1. Liga Basketball

Zitterpartie zum Saisonauftakt von Unicorn

Unicorn 02 Spreitenbach-Dietikon gewinnt zum Auftakt gegen Küsnacht-Erlenbach mit 76:74.

Unicorn 02 Spreitenbach-Dietikon gewinnt zum Auftakt gegen Küsnacht-Erlenbach mit 76:74.

Das von Abgängen und Ausfällen geplagte Team von Unicorn Spreitenbach-Dietikon besiegt am ersten Spieltag der neuen Saison nach einer umkämpften Zitterpartie Küsnacht-Erlenbach mit 76:74.

Es war von Anfang an eine hart umkämpfte Partie zwischen Küsnacht-Erlenbach und Unicorn 02 Spreitenbach-Dietikon. Die Vorzeichen standen für Unicorn alles andere als günstig, da mehrere Leistungsträger aus dem vergangenen Jahr nicht antreten konnten. Des Weiteren fielen die Center Cyrill Gerhard und Mimmo Aquaro verletzt aus. Weitere Abgänge (Vincent Ndjip, Roman Rechner, Stefan Glawe, Robert Devcic) musste das Team von Patrick Etter ebenfalls kompensieren.

Unicorn hat jedoch in dieser Partie viel Moral bewiesen und ist enger zusammengerückt. Es entwickelte sich eine spannende Begegnung mit vielen Führungswechseln. Der BCKE führte zur Halbzeit knapp mit 3 Punkten Vorsprung. Vor allem dank Neuzugang Simon Bernet (31 Punkte) konnte Unicorn das Spiel ausgeglichen gestalten. Der grossgewachsene Bernet verfügt über ein tolles Spielverständnis und konnte seine Qualitäten unter dem Korb sowie von Aussen öfters zur Schau stellen.

Das Spiel wurde bis zu den letzten Sekunden zur Zitterpartie, bis schlussendlich Philip Muther (15 Punkte) heroisch die letzten entscheidenden Punkte erzielen konnte. Auf diese Teamleistung kann Unicorn stolz sein und Selbstvertrauen für die kommenden Spiele tanken.

Meistgesehen

Artboard 1