Kunstturnen

Wie eine verhinderte Zirkusakrobatin zum Kunstturnen findet

Franziska Fischer auf der Terrasse zu Hause in Otelfingen.

Franziska Fischer auf der Terrasse zu Hause in Otelfingen.

Franziska Fischer begann erst mit 19 Jahren mit Kunstturnen. Nach ihrer Aktivzeit in Weiningen wurde sie gleichenorts Co-Leiterin und übernahm 2001 die Riege Urdorf, wo sie lange Zeit Kampfrichterin war.

Im grossen Interview räumt die 42-Jährige ein, dass von Menschen vorgenommene Wertungen nicht objektiv sein können. Ausserdem erklärt sie, warum sie als Mutter den Sport mit anderen Augen sieht.

Ihr Weg zum Kunstturnen verlief spektakulär: Eigentlich wollte Fischer Tänzerin und Zirkusartistin werden. «Eine Luftakrotbatikshow wird immer ein Traum bleiben», sagt sie.

Das Interview finden Sie in der gedruckten Ausgabe vom 11. April.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1