Curling

Wetzikons Skip Armin Hauser rockt die Superliga

Felix Attinger, der Skip von Dübendorf 1, steht auf dem Eis.

Felix Attinger, der Skip von Dübendorf 1, steht auf dem Eis.

In der fünften Runde der Kantonalen Zürcher Curling Superliga fanden die Spiele in Wetzikon statt. Das einheimische Team um Skip Armin Hauser gewann gegen das zweite Team aus der Halle, Weisslingen Pesavento, klar mit 10:5.

Uitikon-Waldegg gewann ohne Probleme gegen Grasshopper Longchamp mit 9:4. Der ebenfalls in Wetzikon trainierende Club Stäfa schnitt mit seinen beiden Superligateams unterschiedlich ab. Stäfa 1 mit Martin Zürrer gewann knapp mit 6:5 gegen Limmattal, welches mit Skip Irène Schori antrat.

Claudio Pescia ist zurzeit als Coach mit dem Schweizer Nationalteam an der Europameisterschaft in Esbjerg (DK) unterwegs. Das Team um Kusi Müller (Stäfa 2) verlor ihr Spiel gegen Küsnacht Degunda deutlich mit 2 zu 7. Die Familie Greiner (Uitikon-Waldegg) besiegte Wallisellen 1 Piesbergen mit 9:5. Einmal mehr musste Wallisellen 2 Schaller als Verlierer vom Eis: die Männer um Felix Attinger (Dübendorf 1) waren zu stark (3:13).

Noch immer nicht warmgelaufen ist Zürich Crystal mit Marc Brügger. Bereits zum fünften Mal mussten sie ihrem Gegner zu Sieg gratulieren. Am Montagabend verloren sie gegen Dolder Turicum Kniel mit 3:11. Einen spannenden Kampf lieferten sich Zürich Haller und Dübendorf 2 Werner Attinger. Nach acht Ends konnten sich die Städter über zwei weitere Punkte freuen (7:5). Die Spiele beginnen um 18.30 Uhr (erste Runde) und 21 Uhr.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1