Wallisellen 1 konnte um Jens Piesbergen gegen Zürich Crystal (Brügger) ein 6er Haus buchen und gewann demensprechen deutlich mit 12:7. Das Team Wallisellen 2 (Schaller) fegte das Team von Stäfa 2 (Müller) mit 13:3 vom Eis.

Bei den beiden Heimteams war hingegen nur wenig vom Heimvorteil zu spüren. Zwar konnte sich das Team des Grasshopper Clubs dank einem starken Endspurt gegen Stäfa 1 (Zürrer) knapp mit 6:5 durchsetzen, jedoch musste das Team vom CC Küsnacht um Skip Degunda eine 8:6 Heimniederlage gegen Dübendorf 2 einstecken. An der Spitze der Tabelle kam es zu einem weiteren Zusammenrücken.

Das vor dieser Runde zweitplatzierte Uitikon-Waldegg 2 (Greiner) musste sich trotz Dreierhaus im siebten End die Punkte mit dem fünftplatzierten Team Pescia vom CC Limmattal teilen und rutsche auf den vierten Tabellenrang ab. Das von Skip Manuel Ruch angeführte Uitikon-Waldegg 1 konnte dank einer frühen 7:0 Führung einen ungefährdeten 13:7 Sieg gegen das Team Wetzikon 1 einfahren und seine Position an der Tabellenspitze halten.

Dübendorf 1 mit Skip Felix Attinger konnte mit einem 9:4 Sieg gegen Dolder Turicum (Kniel) wieder auf den zweiten Tabellenplatz vorrücken. Aktuell trennen nur 4 Punkte den sechstplatzierten Dübendorf 2 (W. Attinger) vom führenden Uitikon-Waldegg 1. Mit nur noch vier Runden zu spielen ist eine spannende Schlussphase garantiert.