Basketball 1. Liga
Überragendes Endresultat bei Unicorn02

Das Basketballteam aus Spreitenbach-Dietikon hatte zuerst einige Mühe mit dem Gegner aus Zug. Doch die «Einhörner» konnten schliesslich einen klaren Sieg erzielen.

Merken
Drucken
Teilen

Limmattaler Zeitung

Nach der ersten Niederlage vom Samstag hatte Unicorn sich vorgenommen einen Heimsieg zu erlangen. Die «Einhörner» starteten gestern mit einigen Schwierigkeiten in das erste Viertel, wobei auch die Gegner aus Zug nicht mit guten Offensiv-Aktionen glänzten.

Somit waren die ersten 10 Minuten des Spiels enttäuschend und endeten bei einem Spielstand von 16:13. Auch im zweiten Viertel gelang es Unicorn nicht sich zu behaupten und die Mannschaft konnte keinen grossen Vorsprung gegenüber den Zugern erreichen.

Das Spiel war ausgeglichen und beide Mannschaften mussten um jeden Punkt kämpfen. Man spürte aber das der Willen der «Einhörner» erwachte und somit die Spielzüge präziser umgesetzt wurden. Unicorn ging mit einem kleinen Vorsprung von 6 Punkten in die Halbzeitpause.

Ndjip mit mehreren 3-Punkte-Würfen

Unicorns Topscorer, Vicent Ndjip, gelang es im dritten Viertel mehrere 3-Punkte Würfe zu versenken und auch die restlichen Spieler verwerteten Ihre Chancen. Die Zuger vermochten die «Einhörner» aus Spreitenbach-Dietikon nicht mehr in Bedrängnis zu bringen und so endete das dritte Viertel zugunsten der Einhörner mit 78:53.

Das letzte Viertel gehörte ebenfalls dem Heimteam, die den Vorsprung souverän verwalteten und dank den langsam müden Zugern und deren ungenauen Pässen diesen sogar noch ausbauen konnten. Besonders hervorzuheben ist die starke Defense der «Einhörner» im letzten Viertel, weshalb der LK Zug zu keinen einfachen Punkten kam und das Heimteam schlussendlich einen hervorragenden Sieg von 101:70 erspielten.