Turnen
TV Weiningen schafft es, Leistung zu steigern

Der TV Weiningen hat am Schwyzer Kantonalturnfest den erhofften Leistungsaufschwung geschafft und den fünften Rang in der 2. Stärkeklasse geholt.

Nathalie Zatti
Merken
Drucken
Teilen
Halten ihre Fahne hoch: Die Delegation aus Weiningen. ZATTI

Halten ihre Fahne hoch: Die Delegation aus Weiningen. ZATTI

Die Motivation war hoch im Weininger Lager. War es doch das Ziel, 27 Punkte zu erreichen, was im Schnitt pro Disziplin eine Note von 9.00 bedeutet.

Die Leichtathleten waren in Form und tatsächlich wurden die Noten von Disziplin zu Disziplin höher. Angefangen im Kugelstossen mit der Note 8.55 und einer 9.63 im Schleuderball war der Grundstein gelegt. Auf der neuen Sportanlage passte alles und die Note 9.16 zeigte dies auch. In der Pendelstafette harzt es meistens ein wenig. Doch war die Motivation gross, die Füsse trugen die Weininger schnell und die Übergänge sassen. Mit der Note 9.11 dürfen sie sehr zufrieden sein. Zum Schluss galt das Rufen der Fans den Steinstössern. Und diese wussten zu brillieren. Die Steine flogen ihnen regelrecht aus der Hand. Eine verdiente, hohe Note von 9.87 rundete den gelungenen Wettkampf ab.

Währenddessen zeigten auch die Geräteturner ihre Programme. Bei der Gerätekombination war die Wiese noch feucht und rutschig, was aber keinen Einfluss auf die hoch konzentrierte Weininger Truppe hatte. Das Programm gelang besser als vor zwei Wochen in Russikon und wurde dementsprechend mit einer 8.85 benotet.

Zu Höchstleistungen angefeuert

An den Schaukelringen durfte vor einer wunderschönen Kulisse geturnt werden. Die Mythen gaben dem Gesamtbild eine besondere Atmosphäre und auch die Turnerinnen und Turner schienen dies zu spüren. Vor allem die Formationen sassen einwandfrei und die Note 9.15 belohnte dies.

Als Wettkampfabschluss war das Team Aerobic an der Reihe. Eine glatte 10.00 hätten sicher die lautstarken Fans erhalten, welche die Weininger Aerobic Gruppe zu Höchstleistungen anfeuerten. Mit viel Kraft und Anmut tanzten sie sich durchs Programm und erhielten am Ende ebenfalls eine Bewertung von 9.15.

Dann waren die Ergebnisse ausgerechnet. Mit der Punktzahl von 27.34 wurde das Vereinsziel klar erreicht. Von 21 startenden Vereinen in der 2. Stärkeklasse im 3-teiligen Wettkampf belegten die Weininger den 5. Rang und durften stolz einen Kranz an die Fahne hängen.