Kunstturnen
Top Leistungen für Weiningen und Urdorf am Wettkampf in Embrach

Dieses Wochenende fanden in Embrach bei gutem Wetter und guter Laune die Zürcher kantonalen Gerätemeisterschaften statt.

Jlva Schneider
Drucken
Teilen
Kim Kober freut sich über ihren Triumph.

Kim Kober freut sich über ihren Triumph.

Jlva Schneider

Schon am Samstagmorgen zeigte der junge Urdorfer Flavio Juen mit einer hervorragenden Note von 9.70 am Sprung eine starke Leistung in der Kategorie 2. So durfte er als Zweitplatzierter mit der Gesamtpunktzahl von 45.90 die Silbermedaille entgegennehmen. Auch Alea Trinkner (Urdorf) erzielte am Sprung eine 9.70 und erreichte den ausgezeichneten 5. Rang von insgesamt 332 Turnerinnen in der Kategorie 2. Chiara Brändli aus Weiningen erturnte sich in der darauffolgenden Kategorie 3 mit einer stabilen Topleistung an Reck, Boden und Ring (jeweils 9.40) den 9. Schlussrang.

In der Kategorie 5 ging es mit den einwandfreien Leistungen direkt weiter: Kim Kober (Urdorf) krönte mit einer Gesamtpunktzahl von 37.30 und der besten Recknote (9.40) das oberste Podest bei den K5A Turnerinnen. Auch die K5B Turnerin Nelly Stöckl (Weiningen) bewies ihr Können und durfte mit einer 9.30 am Boden die Bronzemedaille wohlverdient entgegennehmen. Bei den K5 Männer wurde Basil Geistlich (Weiningen) als 2. bester Zürcher 5. und sicherte sich damit ein gutes Resultat für die Schweizermeisterschaftsqualifikation. Auch Yves Strässle (Urdorf) durfte sich zu ihm gesellen: Er turnte auf den grossartigen 8. Rang.

Erfreuliche Resultate gab es in der Kategorie 6 der Männer. Zuoberst auf dem Podest stand Mika Hodel. Er gewann überlegen. Neben ihm stand auf dem 3. Treppchen Remo Müller (beide aus Weiningen). Bei den K6 Frauen erreichte Alessia Romanelli (Weiningen) als beste Limmattalerin den guten 7. Rang..

Alessia Kober (Urdorf) turnte in der Kategorie 7 ihren allerbesten Wettkampf in dieser Saison. Endlich klappte es an allen vier Geräten, an den Ringen erhielt sie mit 9.25 die höchste Note in ihrer Kategorie und sie belegte den hervorragenden 4. Rang. Silja Mohler (Weiningen) und Timea Grossenbacher (Urdorf) platzierten sich gleich dahinter auf den Rängen 5 und 6.

Auch in der Kategorie Damen wurde auf höchstem Niveau geturnt. Mit einer beeindruckenden Gesamtpunktzahl von 37.55 und der besten Sprung- (9.30) und Ringnote (9.55) erzielte Nathalie Schneider aus Urdorf den phänomenalen 1. Rang. Den 6. Rang erturnte sich Sandra Kaufmann (Urdorf) und Carole Jobin (Urdorf) schloss sich ihr auf dem 7. Platz an.

In zwei Wochen findet in Winterthur der Kantonalfinal statt, an welchem sich insgesamt 23 Limmattaler/innen qualifizieren konnten.