Tischtennis
Tischtennisturnier in Urdorf erfreut sich grosser Beliebtheit

107 Teilnehmer messen sich in der Urdorfer Zentrumshalle am internationalen Tischtennisturnier. Seit 1969 organisiert der TTC Urdorf das Event. Dieses Jahr massen sich Alt und Jung aus der ganzen Schweiz in 13 Kategorien.

Beat Hager
Merken
Drucken
Teilen
In 13 Kategorien massen sich die Tischtennisspieler und -spielerinnen.

In 13 Kategorien massen sich die Tischtennisspieler und -spielerinnen.

Es erfreut sich grosser Beliebtheit, in diesem Jahr nahmen in den insgesamt 13 Kategorien vom 10-jährigen Junior bis hin zum über 60-jährigen Routinier insgesamt 107 Spielerinnen und Spieler aus der ganzen Schweiz teil. An 18 Tischen wurde über drei Gewinnsätze in einer direkten Ausscheidung mittels K.-o.-System über Sieg und Niederlage entschieden.

Regionale mit Achtungserfolg

In der «Königs-Kategorie» B der Männer standen 39 Spieler im Einsatz. Neben Titelverteidiger Fabian Meier von Young Stars Zürich kämpften mit den beiden Lokalmatadoren Marcus Bischoff und Daniel Hintermann auch Raphael Buck und Peter Matt vom TTC Dietikon-Weiningen sowie Willi Häusler vom TTC Spreitenbach auch fünf regionale Cracks um den Kategoriensieg. Sie hatten wie erwartet einen schweren Stand: Für Hintermann (Nr.36) war im 1/32-Final Endstation, Matt (Nr.27) und Bischoff (Nr.31) schafften es bis in die 1/16-Finals. Am weitesten kam Buck (Nr.24), der sich erst im 1/8-Final geschlagen geben musste.

Im Doppel feierte er an der Seite von Häusler den Halbfinaleinzug. Dort unterlag das Duo den späteren Siegern Julian Busslinger/Arbno Römmeler 0:3, belegte in der Schlussabrechnung aber immerhin Rang drei. Bucks Partner Häusler schaffte es in der Einzelwertung auf den achten Schlussrang. «Mit meinen 52 Jahren gehörte ich zu den ältesten Teilnehmern und bin somit mit dieser Klassierung zufrieden», sagte er, der das Turnier in Urdorf in der Kategorie O40 in den Vorjahren bereits dreimal in Folge gewonnen hatte. Kein Wunder, sagt er zum Schluss: «Ich spiele jedes Jahr gerne hier in Urdorf mit.» Der Sieg in der Kategorie B ging wie bereits im Vorjahr an Fabian Meier. Der NLC-Spieler von Young Stars Zürich setzte sich im Final souverän gegen Bruno Bissig aus Baar durch.

In der zusammengefassten Frauen-Einzelkategorie holte die Urdorferin Denise Schlumpf Bronze hinter der überragenden Deutschen Anke Pelz und Lisa Duca (Tenero).