In der 1. Liga regional empfing Unicorn 02 Spreitenbach-Dietikon in der eigenen Halle den direkten Tabellenkonkurrenten Rüti Basket. Unicorn erhielt prominente Unterstützung durch die Neuverpflichtung des ehemaligen NLA-Spielers Robert Devcic.

Das Spiel startete mit vielen Ballverlusten beim Heimteam. Im ersten und zweiten Viertel fand Unicorn überhaupt nicht ins Spiel und leistete sich überdurchschnittlich viel leichtfertige Fehler, die dem Gegner einfache Punkte ermöglichten. Einige Leistungsträger konnten an diesem Abend nicht ihre gewohnte Leistung abrufen und Rüti führte dadurch zur Halbzeit deutlich mit 36:22. Einzig Orlando Cruz hielt Unicorn mit seinen 21 Punkten im Spiel.

Die nicht geschaffte Wende

Der Aufbauspieler Tobias Müller von Rüti Basket war zu schnell für die Verteidigung von Unicorn und erarbeitete sich starke 29 Punkte. Im dritten Viertel kam Unicorn besser ins Spiel und konnte dem Gegner Paroli bieten. Der Rückstand konnte aber nicht verkürzt werden und dementsprechend hingen die Köpfe tief und die Stimmung war getrübt.

Im letzten Abschnitt wurde die Defensive umgestaltet und es kam die lang ersehnte Initialzündung. Unicorn startete eine furiose Aufholjagd. Die Einhörner entschieden das letzte Viertel deutlich 23:14 für sich, doch die Uhr tickte unerbittlich runter und die tolle Aufholjagd wurde mit keinem Sieg belohnt (Entstand 64:73). Es resultierte die enttäuschende 4. Niederlage im 7. Saisonspiel.