Fussball
Souveräne Schliemererinnen in Thun – Sieg in der Abstiegsrunde

In der letzten Partie der Abstiegsrunde traf Schlieren auf die Frauen aus Thun. Unter dem Motto Pleiten, Pech und Pannen begann diese Reise. Schlieren vergass die Trikots und musste auf die Ersatztrikots der Thunerinnen zurückgreifen.

Patrizia Dreyer
Merken
Drucken
Teilen
Die Frauen des FC Schlieren dürfen den Gewinn der Abstiegsrunde bejubeln.

Die Frauen des FC Schlieren dürfen den Gewinn der Abstiegsrunde bejubeln.

Manuel Geisser/ Archiv

Auf dem Kunstrasen in Thun war es nicht ganz leicht, in die Partie zu finden. Erwischte man den ersten Ball nicht, war er danach ganz schwierig zu kontrollieren. Wenn sich Schlieren aber auf das Kurzpassspiel konzentrierte, dann gelang es ihnen gefährlich in Richtung Thuner Tor zu kommen. Nach etwas mehr als einer Viertelstunde entwischte Mijovic und brachte die Gäste in Führung. Danach kontrollierten die Limmattalerinnen mehrheitlich die Partie. Mit diesem knappen Vorsprung ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie hektischer. Thun versuchte ihre äusseren Offensivkräfte so einzusetzen, dass die Bälle gefährlich vors Tor kommen sollten. Meist gelang es den Gästen aber, dies zu verhindern. Wurde es dennoch mal gefährlich im Schlieremer Strafraum war entweder Wenger oder eine andere Spielerin zur Stelle um zu klären.

Schlieren gewann am Ende nicht unverdient. Über die ganze Partie gesehen agierten sie mehr als Team als die Thunerinnen und sicherten sich damit den ersten Platz in der Abstiegsrunde.

Frauenteam Thun Berner-Oberland – FC Schlieren 0:1 (0:1)

Stadion Lachen, Thun- – 65 Zuschauer. – Tor: 17. Mijovic 0:1.

FC Schlieren: Wenger, Röthlisberger, Küng, P. Conte, P. Dreyer, Miotti, Trajkovska (59. Markovic), M. Conte, Winter, Mijovic, Perktas