Pferdesport
Siege für die Urdorfer Galopper Holidayend und Lucy Malu

Zwei Siege und fünf Ehrenplätze erzielten die Pferde des Urdorfer Trainers Miro Weiss in sechs Rennen. Die beiden siegreichen Galopper Holidayend und Lucy Malu wurden dabei von Olivier Plaçais geritten.

Willi Bär
Merken
Drucken
Teilen
Reihenweise Spitzenplätze für Galopper des Urdorfer Trainers Weiss (Symbolbild)

Reihenweise Spitzenplätze für Galopper des Urdorfer Trainers Weiss (Symbolbild)

Alexander Wagner

Der dreijährige Hengst Holidayend galoppierte in der Schlussphase des Prix de Valparaiso (1600 Meter, 9000 Franken) der Konkurrenz auf und davon. Als Einzige vermochte die Trainingsgefährtin Niva den Rückstand in Grenzen zu halten. Knapper fiel der Sieg von Lucy Malu aus. Die fünfjährige Stute setzte sich erst auf den letzten Metern mit einem Hals Vorsprung gegen den Favoriten Romanico durch. Holidayend und Lucy Malu tragen beiden die Farben der Besitzergemeinschaft Stall Tell. Geritten wurden sie von Olivier Plaçais.

Unter den zweitplatzierten Pferden befanden sich auch zwei mit Limmattaler Besitzern. Der dreifache Saisonsieger Strade Kirk, der dem Urdorfer René Leiser gehört, verpasste im Prix de Santiago (2700 Meter, 10'000 Franken) einen weiteren Volltreffer nur knapp. Stall Limmattals dreijähriger Hengst Just & Gigollo war zwar machtlos gegen Sieger Le Colonel, hielt die restlichen Gegner aber sicher auf Distanz.