Handball

Sieg für die Handballer von Dietikon Urdorf gegen Stäfa

HCDU-Trainer Jan Sedlacek gewann mit seinem Team bei der GS Stäfa.

HCDU-Trainer Jan Sedlacek gewann mit seinem Team bei der GS Stäfa.

Vor dem Spiel erklärte der Trainer Jan Sedlacek, dass nur der Sieg zählt. Die zwei Punkte seien wichtiger als der Weg zum Sieg. Die Mannschaft nahm sich die Worte zu Herzen.

Der HCDU übernahm sofort das Spieldiktat. Jedoch konnte der HC Dietikon/ Urdorf besonders in der Verteidigung nicht an die Leistungen aus den bisherigen Spielen des aktuellen Jahres anknüpfen. Die letzte Konsequenz fehlte und der Gegner konnte die Tore erzielen, obwohl die Limmattaler zur Stelle waren. Das Gleiche gilt auch für den Angriff. Der absolute Wille fehlte in den Abschlüssen, daraus resultierten Fehlschüsse neben das Tor und unplatzierte Schüsse, welche vom heimischen Torwart pariert werden konnten. Nach der Pause fand der HCDU eine bessere Lösung gegen die relativ defensive Verteidigung des Gegners: Grossräumiges Kreuzen im Rückraum ermöglichte aussichtsreichere Schusspositionen, welche dann auch konsequenter genutzt wurden. Somit gerieten die Gäste am unteren Zürichsee nie in Gefahr, das Spiel aus der Hand zu geben.

Mit diesem Sieg konnte der HC Dietikon/Urdorf seine Ungeschlagenheit im aktuellen Jahr wahren und somit auch die Tabellenführung in der 2. Liga verteidigen. Der wahre Prüfstein kommt aber am übernächsten Dienstag, den 17. Februar. Dann steht der Spitzenkampf zwischen dem HCDU und HC Horgen an. Die beiden Mannschaften sind nur durch einen Verlustpunkt getrennt. Somit kann der Sieger dieser Partie die Tabellenführung in Anspruch nehmen. Der Anpfiff erfolgt um 20:30 in der Stadthalle in Dietikon.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1