Am Freitag sind die neuen nationalen Klassierungen erschienen. Dabei gab es vor allem für die Bergdietikerin Chiara Frapolli erfreuliche Nachrichten. Die 18-Jährige, die im Sommer Junioren Schweizer Meisterin geworden ist, konnte sich nicht zuletzt dank diesem Erfolg in der nationalen Rangliste um zehn Plätze verbessern. Sie wird neu als Nummer 24 des Landes geführt.

Nathan Schmid aus Aesch hat hingegen zwei Plätze eingebüsst. Nachdem der 19-Jährige seine Profikarriere auf Eis gelegt hat und nur noch zum Spass Tennis spielt, ist er im Ranking zurückgefallen. In dieser Sommersaison konnte er sich dank achtbaren Resultaten jedoch beinahe als N3-Spieler bestätigen. Als Nummer 71 der Schweiz wird er zwar neu als N4-Akteur geführt, jedoch fehlt im nur eine Position zum N3-Spieler.