Handball
«Privat-Derby» für Dietikon-Urdorfs Trainer Hackel

Am Donnerstag empfängt der HCDU in der 1. Liga die Seen Tigers (20 Uhr, Stadthalle, Dietikon). Für Trainer Karsten Hackel ist das ein besonderes Match, geht es doch gegen sein Ex-Team.

Raphael Biermayr
Merken
Drucken
Teilen
HCDU-Trainer Karsten Hackel trifft am Donnerstag auf sein Ex-Team.

HCDU-Trainer Karsten Hackel trifft am Donnerstag auf sein Ex-Team.

Picasa

Wenn Karsten Hackel auf das Spiel gegen die Seen Tigers angesprochen wird, nennt er es selbst ein Derby. Der Handballaholic war eigens nach Winterthur gezogen, trainierte das Team aber nur wenige Monate.

Seit kurzem wohnt der Deutsche in Wohlen, und damit näher an seinem jetzigen Verein Dietikon-Urdorf. Mit diesem ist er in der Partie am Donnerstag Aussenseiter gegen die Tigers, die seit Hackels Zeit im Jahr 2012 deutliche Änderungen im Kader erfahren haben.

Verstärktes Team

Auch neben dem langjährigen NLA-Spieler Urs Schärer findet sich massig Qualität.«Wir wollen unser Spiel durchziehen», wiederholt der Trainer sein immerwährendes Ziel. Der HCDU tritt komplett an.

Die Geschehnisse in der hochemotionalen Partie zuletzt in Horgen (28:35-Niederlage) seien bei den Limmattalern kurz thematisiert worden: «Wir dürfen uns von den Emotionen des Gegners nicht beeinflussen lassen», lautet Hackels Erkenntnis.

Die Tabelle der 1. Liga Gruppe 1 ist hier zu finden.