Die kantonalen Gerätemeisterschaften in Effretikon bildete für die Mehrheit aller Geräteturner und Geräteturnerinnen den Abschluss der Saison. Nur die Besten der Aktivkategorien kämpfen in zwei Wochen am Kantonalfinal in Obfelden nochmals um vorderste Ränge und vor allem um die Qualifikation für die Schweizermeisterschaften im November.

Im K1 der Knaben turnte einmal mehr Flavio Juen (Urdorf) einen sehr guten Wettkampf. Die sehr schöne Barrenübung wurde mit einer 9.40 belohnt. Er erreichte den hervorragenden 2. Rang. Lucien Strässle (Urdorf) hat grosse Fortschritte gemacht und wurde 9.

Im K5 turnte Kim Kober (Urdorf) einen ausgezeichneten Wettkampf, sie glänzte am Reck mit der besten Übung (9.45) und verpasste das Podest nur ganz knapp. Sie wurde hervorragende 4. Ebenfalls im K5 turnte Yves Strässel (Urdorf) sehr ausgeglichen, erreichte einen der vorderen Ränge. Kim und Yves haben sich damit für den Kantonalfinal eine gute Ausgangslage geschafft.

Fehler in der Königskategorie K7

In der Königskategorie K7 turnten die beiden Urdorferinnen Timea Grossenbacher und Alessia Kober nicht an allen Geräten fehlerfrei aber an ihren Paradegeräten dann umso besser. Sie erreichten die Ränge 9 und 10 mit Auszeichnung. Auch diese beiden Turnerinnen dürfen am Kantonalfinal nochmals antreten und auf eine Qualifikation hoffen.

Bei den Frauen (KD) turnte Nathalie Schneider einen starken und sehr ausgeglichenen Wettkampf. Sie holte an allen Geräten hohe Noten und schaffte es mit 37.50 Punkten aufs Podest und konnte sich die Bronzemedaille umhängen lassen.

Carole Jobin erreichte den 6. Rang nach einem guten Wettkampf mit schönen Übungen. Sandra Kaufmann turnte ihren ersten Wettkampf nach ihrem Kreuzbandriss. Nervöser als sonst turnte sie ihre Übungen und meisterte ihre Sache aber sehr gut. Sie wurde ausgezeichnete 8. Sie alle treten in zwei Wochen in Obfelden nochmals an. Nathalie und Carole haben beste Voraussetzungen für eine Qualifikation für die Schweizermeisterschaften. (NCH)