Motorsport
Nikolaj Rogivue fährt 2015 in der ADAC Formel 4

Der amtierende Rotax-Max Karting-Schweizermeister aus Dietikon, Nikolaj Rogivue, steigt in die ADAC Formel 4 auf. Der 18-jährige bestritt letztes Jahr parallel zum Kartsport bereits erfolgreich einzelne Formel Renault 2.0 und Formel 3 Rennen.

Merken
Drucken
Teilen
Schon bald geht es los: Am 26. April ist das erste Rennen der ADAC Formel 4 in Oschersleben.

Schon bald geht es los: Am 26. April ist das erste Rennen der ADAC Formel 4 in Oschersleben.

Zur Verfügung gestellt

Nikolaj Rogivue wird seine erste Formel 4 Saison mit dem neuformierten Team von SMG Swiss Motorsport Group (motorsportgroup.ch) in Angriff nehmen.

„Die deutsche ADAC Formel 4 wird eine hart umkämpfte, spannende und interessante Meisterschaft werden. Ich muss noch viel lernen, freue mich aber extrem auf diese neue Herausforderung. Ich bin voll motiviert und bereit alles zu geben. Großer Dank geht an alle die mir diesen Schritt ermöglicht haben", sagt Rogivue in einer Pressemitteilung.

SMG-Team-Chef Jörn Becker meint zum neuen Fahrer: „Mit Nikolaj Rogivue heissen wir nun einen weiteren Fahrer mit Formelsport Erfahrung in unserem Team willkommen. Nikolaj Rogivue konnte sich bei den ersten Testfahrten in Hockenheim und auf dem Lausitzring bereits bestens in unser Team integrieren. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche und spannende Saison mit ihm.“

Die Premierensaison der ADAC Formel 4 startet am 26. April 2015 in Oschersleben. Die Saison umfasst 8 Veranstaltungen mit insgesamt 24 Rennen.