Geräteturnen
Markovic steigt mit der Mannschaft Zürichs in die beste Klasse auf

Nach einer sehr guten Geräteturnsaison stand die Urdorferin Ana Maria Markovic mit der Zürcher Mannschaft an den Schweizer Meisterschaften im Einsatz. Sie turnte einen starken Wettkampf an allen Geräten.

Merken
Drucken
Teilen
Ana Maria Markovic während ihrer Bodenübung.

Ana Maria Markovic während ihrer Bodenübung.

zVg

Ihre Mannschaftskolleginnen zeigten ebenfalls einen guten Wettkampf. Aufgrund der letztjährigen Resultate startete das Zürcher Team in der zweitletzten Abteilung. Das Mannschaftsziel war mindestens der 8. Schlussrang, damit man im nächsten Jahr wieder mit den besten Mannschaften starten kann. Die Anspannung an der Rangverkündigung war spürbar, würde es reichen? Die Erleichterung war gross, als es dann hiess: «Im achten Rang: Zürich». Sieger ist St. Gallen, vor Graubünden und Uri. Markovic qualifizierte sich souverän für den Einzelfinal in zwei Wochen und erreichte damit auch ihr persönliches Ziel. Die zweite Urdorferin im Starterfeld, Marie Goodall, war letzte Woche krank und deshalb gesundheitlich angeschlagen. Schweren Herzens musste sie sich beim Einturnen für die Kategorie 6 eingestehen, dass die Kraft nicht für den Wettkampf reicht. (nch)