Obwohl Lukas Baur gegen Altstetten nicht selten von gleich zwei Gegenspielern hauteng bewacht wurde, vermochte er sich als einzige nominelle Sturmspitze immer wieder entscheidend durchzusetzen. Mit dem Siegtreffer unterstrich er seine Skorerqualitäten auf seine Weise.

Rückkehr zum Stammverein

Der ehemalige Junior des FC Engstringen versuchte als B-Junior anschliessend sein Glück beim FC Winterthur, wo er im U18-Team zum Einsatz kam. Es folgte der Wechsel zu Blue Stars, wo er für die Junioren A sowie für das 2.-Liga-Team erfolgreich auf Torjagd ging.

Auf die Rückrunde der Saison 2009/2010 kehrte der Werkhof-Mitarbeiter der Gemeinde Oberengstringen zu seinem Stammverein zurück. «Für mich war schon damals klar, dass ich früher oder später wieder für Engstringen spielen werde. Hier habe ich mit meinen Kollegen die Freude am Fussball wiedergewonnen, zumal wir über ein tolles Kollektiv verfügen», schwärmt Baur, der das Team als Captain führt. «In dieser Rolle will ich die Mannschaft motivieren und Tipps geben, wobei wir in der laufenden Saison auf gutem Weg sind. Mindestens ein Mittelfeldplatz wollen wir nun anstreben», erklärt Baur weiter.

Auch in seiner Freizeit betätigt sich der Golagetter sportlich und ist nicht selten beim Squash oder Tennis anzutreffen. Auch sein Trainer José Varela ist voller Lob über seinen Schützling: «Luki ist ein abschlussstarker Top-Athlet und immer sehr hungrig. Dabei engagiert er sich auch voll und ganz für die Mannschaft.»