Fussball
Lopez und Hani sind wieder vereint

Auf die Ankündigung folgt die Bestätigung: Schlierens Fussballer erhalten namhafte Verstärkung für die kommende 3.-Liga-Saison. Trainer Antonio Caputo verfügt mit den sechs neuen Spielern nun über ein starkes und vor allem erfahreneres Kader

Raphael Biermayr
Merken
Drucken
Teilen

Unter den sechs Neuen sind mit Davide Lopez (Bild) und Sefket Hani zwei, die am 11. Juni 2011 mit dem FC Dietikon in die 2. Liga interregional aufgestiegen waren. Flügelspieler Lopez erzielte im damaligen Match gegen Siebnen das vorentscheidende 2:0. Danach trennten sich die Wege der beiden Kumpels: Lopez zog es zu den Blue Stars, Hani unternahm eine kleine Odyssee über Wollishofen, Oerlikon/Polizei und seinen jetzigen Verein Schlieren (Rückrunde der vorletzten Saison), bevor er zu seinem Stammverein zurückkehrte. Dort kam der defensive Mittelfeldspieler in der vergangenen Saison allerdings selten zum Einsatz. Nach den Transfers des FCD stehen die Chancen auf Spielminuten wohl noch schlechter.

Mit Vladimir Antic und Astrit Shaqiri lotst Trainer Antonio Caputo zwei weitere Freunde nach Schlieren. Die beiden Abwehrspieler kommen von seinem Ex-Verein Birmensdorf. Mit David De Sando (Wollishofen) und Behar Redzepi (Unterstrass) stossen darüber hinaus zwei weitere Mittelfeldakteure zum Tabellenzweiten der Vorsaison. «Wir haben mit Azzarito und Saxer zwei starke Spieler verloren. Ich bin froh, konnten wir sie gut ersetzen», sagt Caputo, der nun über ein starkes und vor allem erfahreneres Kader verfügt.

Allerdings: Die Stürmer Souhel Muhi-Eddine und Emanuele Preite fallen nach wie vor verletzt aus, Ersterer nach einer Meniskus-Operation wohl noch längere Zeit. Die Möglichkeit besteht, dass Caputo bald auch Verstärkung für die Offensive präsentieren wird.