Der 17-jährige Limmattaler Tennisspieler Tom Cecchetto ist in Form. Das hat er bereits Mitte Januar an den U18-Junioren Schweizer Meisterschaften bewiesen, als er sich die Bronzemedaille sichern konnte.

Nun hat der Spieler des TC Weihermatt den nächsten Erfolg feiern können. Beim internationalen Juniorenturnier Swiss Junior Trophy in Oberentfelden hat Cecchetto gross aufgespielt und die Halbfinals erreicht.

Bereits in der ersten Runde hat der Limmattaler mit einem Exploit aufgewartet. Er eliminierte überraschend den an Nummer zwei gesetzten Österreicher Neil Oberleitner – immerhin die Nummer 215 der Juniorenweltrangliste und damit mehr als 400 Ränge vor Cecchetto klassiert – klar und deutlich mit 6:0, 6:4.

Auch in den darauffolgenden beiden Runden blieb er ohne Satzverlust. Zuerst bezwang er Brian Bencic, den jüngeren Bruder von Belinda Bencic, danach den italienischen Qualifikanten Edoardo Cecere.

Grosser Sprung nach vorne

In seinem ersten Halbfinal auf der ITF-Tour bei einem Turnier der vierten Kategorie traf Tom Cecchetto dann auf den Hägendorfer Mischa Lanz. Gegen ihn hatte Cecchetto bereits im Viertelfinal der Junioren Schweizer Meisterschaften gespielt und ganz knapp nach abgewehrten Matchbällen gewonnen. Diesmal war es aber Lanz der die Oberhand behielt und das Duell klar mit 6:1, 6:2 für sich entscheiden konnte.

Trotz der Niederlage im Halbfinal wird sich Tom Cecchetto in der Junioren Weltrangliste verbessern. Dank den 20 gewonnen Punkten macht er einen Sprung nach vorne und wird neu in der Region von Rang 500 klassiert sein.