Fussball

Limmattaler Duell auch um die kleine Meisterschaft

Oetwil-Geroldswil (Marco Brandenberger, l.) und Engstringen (Philippe Theiler) haben den dritten Platz zum Ziel.bier

Oetwil-Geroldswil (Marco Brandenberger, l.) und Engstringen (Philippe Theiler) haben den dritten Platz zum Ziel.bier

In der Gruppe 2 geht es für Oetwil-Geroldswil und Engstringen um den ersten Platz hinter dem Spitzenduo. Und darum, die beiden Lokalrivalen im Aufstiegsrennen ein Bein zu stellen.

Nicht wenige trauen dem FC Oetwil-Geroldswil zu, der Stolperstein für Schlieren oder Birmensdorf auf dem Weg zur 2. Liga zu sein. Das an dritter Stelle bemerkenswert platzierte Team von Trainer Roger Balmer empfängt in der drittletzten Runde den FCB, eine Woche später gastiert es auf dem Schlieremer Zelgli. «Es freut mich, dass wir wahrgenommen werden, und dass positiv über uns gesprochen wird», sagt Balmer, der seinen Vertrag um ein Jahr bis zum Ende der Saison 2014/15 verlängert hat. Sein Ziel ist die Verteidigung des dritten Platzes. Dank der Neuverpflichtungen Nicolas Huxley (Gossau) und Michael Mühseler (Höngg) hat Oetwil-Geroldswil deutlich an Erfahrung gewonnen. Die beiden Zuzüge sind Arbeitskollegen von FCOG-Urgestein Stefan Steuble – und gegenwärtig verletzt. Sie fehlen zum Rückrundenstart morgen zu Hause gegen Centro Lusitano (15.15 Uhr, Werd).

Engstringen lauert

Der FC Engstringen liegt bei Saisonhälfte fünf Zähler hinter dem FCOG zurück. Trainer José Varela will den Kampf um die kleine Meisterschaft, also den ersten Rang hinter dem Spitzenduo, annehmen: «Das Ziel ist der dritte Platz, das habe ich so mit den Jungs besprochen», sagt er. Mehr als das blosse Abschneiden interessiere ihn aber die Entwicklung der Mannschaft. «Wir müssen gemeinsam einen Schritt weiterkommen», sagt Varela. Damit meint er vor allem, das eigene Spiel über einen Grossteil der Matchdauer aufrechtzuerhalten. Darüber hinaus hofft man auf der Brunewiis, dass Captain Lukas Baur (bislang 13 Treffer) die Limmattaler Torschützenwertung gewinnt. Er wäre der zweite Engstringer in Folge nach Patrick Meier. Die erste Chance, sein Torkonto zu erhöhen, bietet sich Baur morgen im Heimspiel gegen Wettswil-Bonstetten (10.15 Uhr). Eine Woche später wartet bereits das Derby gegen den Erzrivalen OetwilGeroldswil.

Meistgesehen

Artboard 1