Volleyball
Kanti Limmattal gewinnt ersten Aufstiegs-Krimi

Als aktueller Regionalmeister der 2. Liga hat sich das Damen 1 des VBC Kanti Limmattal für die Aufstiegsspiele in die 1. Liga qualifiziert. Dies ist an sich schon eine tolle Leistung doch die Damen sind hungrig auf mehr, wie sie mit dem Sieg gegen Grenchen unter Beweis stellten.

Mario Kronenberg
Merken
Drucken
Teilen
Das ist der Sieg: Jubel bei den Spielerinnen von Kanti Limmattal nach dem verwerteten Matchball.

Das ist der Sieg: Jubel bei den Spielerinnen von Kanti Limmattal nach dem verwerteten Matchball.

Marcin Korona

Nach dem man im Cup bereits zwei Erstilga-Mannschaften schlagen konnte und sogar einer NLB Mannschaft das Leben schwer machen konnte, wollen sie nun den Aufstieg in die 1. Liga realisieren.

In den Aufstiegsspielen treten sie gegen 2 andere Regionalmeister an und machen aus, wer schlussendlich in die erste Liga aufsteigen darf. Kurz vor Ostern trafen die Damen im ersten Spiel Zuhause auf den TV Grenchen (Regionalmeister Gebiet Solothurn).

Bereits beim ersten Ballwechsel zeigte sich, dass es ein Kopf an Kopf Rennen geben würde. Lange war das Spiel ausgeglichen, bis die Limmattalerinnen sich schliesslich absetzen konnten und sogar zu zwei Satzbällen kamen. Jedoch konnten sie diese nicht verwerten und Grenchen schaffte den Ausgleich. Plötzlich flatterten die Nerven und so ging der Satz mit 29:27 an den Gegner.
Im zweiten Satz fanden die Limmattalerinnen dann besser ins Spiel und konnten Grenchen von Anfang an unter Druck setzen. Trotz einiger Serviceserien des Gegners bauten sie den Vorsprung konstant aus und gewannen den Satz mit 25:19.
Im dritten Satz hatten die Damen des VBC Kanti Limmattal dann aber einen langen Aussetzer und die Grencherinnen nutzen diesen perfekt aus. Der Satz ging somit deutlich mit 25:14 an den Gegner.
Die Limmattalerinnen steckten dies aber gut weg und starteten kämpferisch in den vierten Satz. Vom Publikum lautstark unterstützt liessen den Gästen keine Chance und zeigten ihr ganzes Können. Jeztt waren es die Grencherinnen, die plötzlich überrumpelt wurden. Der Satz ging schlussendlich mit 25:15 an die Gastgeber.

Somit kam es zum alles entscheidenden 5. Satz. Dieser war lange Zeit ausgeglichen und es wurde auf hohem Niveau gespielt. Gegen Mitte des Satzes konnten sich die Limmattalerinnen aber einen Vorsprung erarbeiten.

Diesen verwalteten Sie bis zum letzten langen Ballwechsel und holten sich somit den Sieg. Mit diesem 3:2 im Gepäck fahren die Limmattalerinnen am 14. April zum VBC Porrentruy (Regionalmeister im Jura) und haben sich damit eine gute Ausgangslage geschaffen. Sollten die Damen den Aufstieg schaffen, wären Sie nach genau 10 Jahren wieder in der 1. Liga vertreten.