Die Globalboys, bei denen auch vier Mitglieder von Volley S9 mitwirken, haben zum zweiten Mal die inoffizielle Europameisterschaft der über 50-jährigen in Pula bestritten. Nach dem letztjährigen 3. Schlussrang konnte dieses Jahr sensationell die Goldmedaille gewonnen werden. An der EVVA (Europian Veteran Volleyball Association) zeigte sich das Team von Andreas Grasreiner (ex DDR Nationalspieler) und Hugo Lombriser (Präsident von Volley S9) in einer hervorragenden Verfassung.

Eine wichtige Teamstütze

Dieser Erfolg ist hoch einzustufen, weil sich die Globalboys nach dem Gewinn der Bronzemedaille an der Weltmeisterschaft, im Oktober 2012, neu formieren mussten. Neuzuzüger Peter Ulrich (ex Schweizer Nationalspieler) war eine klare Verstärkung für das Teams. Mit seinen perfekten Abnahmen und präzisen Angriffen zeigte der Jüngste, dass er an der WM 2014 eine Teamstütze werden kann. Ein Allrounder, wie es im Buche steht und ein Teamplayer.

Globalboys Schokolade für den Gegner

Wie es bereits die Schweizer Eishockeyaner gezeigt haben, können gute Stimmung und Teamgeist Berge versetzen. Auch für die kleine Schweiz schauen so immer wieder sportliche Erfolge heraus, die niemand erwarten würde. Nebst der Goldmedaille erhielten die Globalboys auch noch die Auszeichnung für das fairste und sympathischste Team. Vermutlich erfolgten diese Auszeichnungen, weil die Globalboys all ihren Gegnern Schweizer Schokolade verteilt hatten. Nicht irgendeine, nein, die berühmte Globalboys Schokolade!

Die Veranstalter waren voll des Lobes für das Team und fragten auch gleich an, ob die Schweiz im Jahr 2015 eine Ü50-EM austragen würde. Gut möglich, dass in zwei Jahren im Säuliamt ein Volleyball Grossanlass stattfinden wird.