Geräteturnen
Gold und Silber für die Urdorfer am Heimwettkampf

Am Kantonalen Frühlingswettkampf in der Zentrumshalle in Urdorf überzeugen die Gastgeber und die Weininger mit tollen Auftritten. Flavio Juen und Yves Strässle verteidigten die Urdorfer Ehre mit einer Gold- und einer Silbermedaille.

Carole Jobin
Drucken
Teilen
Urdorfs Yves Strässle wurde Zweiter.
26 Bilder
Der Urdorfer Flavio Juen war der Beste seiner Kategorie.
Geräteturnen Urdorf
Geräteturnen Urdorf
Geräteturnen Urdorf
Geräteturnen Urdorf
Geräteturnen Urdorf
Geräteturnen Urdorf
Geräteturnen Urdorf
Geräteturnen Urdorf
Geräteturnen Urdorf
Geräteturnen Urdorf
Geräteturnen Urdorf
Geräteturnen Urdorf
Geräteturnen Urdorf
Geräteturnen Urdorf
Geräteturnen Urdorf
Geräteturnen Urdorf
Geräteturnen Urdorf
Geräteturnen Urdorf
Geräteturnen Urdorf
Geräteturnen Urdorf
Geräteturnen Urdorf
Geräteturnen Urdorf
Geräteturnen Urdorf
Geräteturnen Urdorf

Urdorfs Yves Strässle wurde Zweiter.

Stephan Strässle

Vor vollen Rängen in Urdorf kämpften gestern bereits die jüngsten Turner um jeden Zehntel und strahlten nach einer gelungenen Übung übers ganze Gesicht. Im K2 konnte Flavio Juen nahtlos an die Leistungen der vergangenen Saison anknüpfen. Seine hervorragende Sprungrolle am Sprung wurde mit der hohen Note 9,50 belohnt.

Am Barren musste er beim Abgang nach einer super Übung einen Sturz in Kauf nehmen. Gespannt wartete er auf die Rangverkündigung, würde es trotzdem zum angestrebten Podestplatz reichen? Die Freude war riesig, als er als Sieger ausgerufen wurde und die Goldmedaille in Empfang nehmen konnte.

In der Kategorie 3 zeigte Sebastian Hamburger seinen besten Wettkampf überhaupt. Insbesondere an den Schaukelringen vermochte er mit 9,45 zu überzeugen. Er wurde mit dem tollen 4. Rang belohnt. Ein winziger Zehntelpunkt fehlte auf die Bronzemedaille. Die Weininger Turner vermochten in der Kategorie 4 zu überzeugen, wo sich gleich zwei unter den besten 10 platzierten.

Noah Magni wurde sehr guter 6. und Andrj Bregy erturnte sich Rang 10. Am Nachmittag waren die bereits etwas erfahrener Turner an der Reihe. Yves Strässle turnte die zweite Saison im K5 und er konnte sich gegenüber der letztjährigen Saison deutlich steigern. Er gehört immer noch zu den jüngeren Turnern dieser Kategorie, hat aber an allen Geräten deutlich an Sicherheit gewonnen. Freudestrahlend durfte er vor Heimpublikum auf Rang 2 seine erste Medaille in der Kategorie 5 in Empfang nehmen. Basil Geistlich (Weiningen) erturnte sich eine 9,50 am Sprung und den guten 7. Rang.

Im K6 glänzte Mika Hodel (Weiningen) mit einer Note von 9,60 am Reck. Der ehemalige Kunstturner turnte seinen ersten kantonalen Wettkampf im Geräteturnen und beendete diesen auf dem 4. Rang. Sein Vereinskollege Remo Müller erreichte in der gleichen Kategorie den 8. Rang.