Geräteturnen
Fünf Regionalmeistertitel für den TV Weiningen

Am Wochenende vom 28. und 29. Mai fanden in Regensdorf die GLZ Regionalmeisterschaften im Geräteturnen statt. Am Samstag stellten die Einzelturner ihr Können unter Beweis – die Turnerinnen waren gleichzeitig in Volketswil am kantonalen Qualifikationswettkampf für die Schweizermeisterschaften im Einsatz. Der Sonntag stand dann im Zeichen des Vereinsturnens.

Merken
Drucken
Teilen
TV Weiningen an der Regionalmeisterschaft.
11 Bilder
TV Weiningen
TV Weiningen an der Regionalmeisterschaft.
TV Weiningen an der Regionalmeisterschaft.
TV Weiningen an der Regionalmeisterschaft.
TV Weiningen an der Regionalmeisterschaft.
TV Weiningen an der Regionalmeisterschaft.
TV Weiningen an der Regionalmeisterschaft.
TV Weiningen an der Regionalmeisterschaft.
TV Weiningen an der Regionalmeisterschaft.
TV Weiningen an der Regionalmeisterschaft.

TV Weiningen an der Regionalmeisterschaft.

Zur Verfügung gestellt

Fünf Weininger starteten am Samstag in den Kategorien 5, 6 und 7, wobei alle eine Medaille mit nach Hause nehmen konnten. In der Königskategorie K7 startete Turnverein-Präsident Robin Haug leider als einziger und wurde somit Regionalmeister. Er turnte einen soliden Wettkampf und durfte dafür zufrieden die Medaille in Empfang nehmen, hätte sich gleichzeitig aber auch über etwas Konkurrenz gefreut. Im K6 war das ganze Podest in Weininger Hand: Remo Müller siegte mit Topleistungen an allen Geräten knapp ein Punkt vor Luca Schlatter und wurde ebenfalls Regionalmeister.

Die Bronzemedaille durfte Reto Fritschi in Empfang nehmen. Ebenfalls eine Bronzemedaille, diesmal in der Kategorie 5, wo Yves Strässle Regionalmeister wurde, erturnte Basil Geistlich und machte die Freude der Weininger komplett. Auch hier hätten sich die Turner trotz Medallien-Freude über etwas mehr Konkurrenz gefreut und bedauerten, dass der Regionalwettkampf nicht mehr Relevanz bei anderen Turnern hat.

Am Sonntag war der ganze Verein im Einsatz

Am Sonntag stand dann der ganze Verein in diversen Wettkampf-Disziplinen am Start. Früh morgens begann der Wettkampftag für das junge Team Aerobic 4-er Team. Die vier Turnerinnen haben dieses Jahr ein neues Programm einstudiert und freuten sich bereits sehr, dieses dem Publikum zeigen zu können. Sie erturnten eine gute Leistung, wenn auch noch gewisses Steigerungspotential vorliegt, und erreichten 8.78 Punkte und damit den dritten Schlussrang. Danach war das Team-Aktive mit 14 Frauen und ihrem angepassten letztjährigen Programm an der Reihe.

Sie überzeugten trotz einiger kleiner Unsicherheiten und konnten mit der Note 9.62 hoch erfreut ihren Regionalmeistertitel verteidigen. Die weiteren Programme in der Gerätekombination, an den Schaukelringen und im Sprung waren allesamt neu und wurden zum ersten Mal an einem Wettkampf gezeigt. Dies zeigte sich auch in der noch nicht ganz eingespielten Routine der Turnerinnen und Turner. Umso erfreulicher war, dass die Weininger in der Gerätekombination mit der Note 9.35 und an den Schaukelringen mit 9.45 Punkten ebenfalls Regionalmeister wurden und die Konkurrenz hinter sich liessen. Auch im Sprung zeigte der TVW eine ansprechende Darbietung, welche mit 9.05 Punkten und dem zweiten Rang belohnt wurde.

Gelungenes Wettkampf-Wochenende

Für die grösste Überraschung sorgte aber das Jugend Team Aerobic, welches mangels Konkurrenz unter den Aktiven startete und auch auf deren Stufe gewertet wurde. Obwohl die jungen Frauen bereits an den Schweizermeisterschaften ihr Potential demonstriert haben, war es doch eine Überraschung, dass sie mit der Note 9.13 den dritten Rang im Team Aerobic erreichten und damit mehrere, um einiges ältere, Konkurrenten überholten.

Mit diesen Resultaten kann der Turnverein Weiningen auf ein gelungenes Wettkamp-Wochenende zurückblicken. Die vielen guten Ergebnisse zeigen, dass der Grundstock für die kommenden Turnfester stimmt und lassen auf eine erfolgreiche Saison hoffen.