Eishockey
Florence Schelling verlängert mit dem Linköping HC

Florence Schelling hat nach einer erfolgreichen Saison den Vertrag mit dem schwedischen Eishockey Frauenteam Linköping HC verlängert. Die Stammtorhüterin der Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft bleibt voraussichtlich bis im März 2017 in der stärksten Frauen-Eishockeyliga Europas.

Merken
Drucken
Teilen
Florence Schelling gewann 2014 Bronze an der Olympia.

Florence Schelling gewann 2014 Bronze an der Olympia.

/KEYSTONE/LAURENT GILLIERON

Die Zürcherin kann auf ein erfolgreosportliches Jahr in Skandinavien zurückblicken - sowohl auf persönlichem als auch auf Teamlevel. Linköping HC gewann die Silbermedaille der Saison 2015/16 und verpasste nur knapp den Meistertitel im letzten Spiel des Playoff-Finals. Florence Schelling bewies, dass sie während der gesamten Saison eine wichtige Teamstütze war - „Best Save Percentage“ in der regulären Saison (93.83%) und „Best Save Percentage“ in den Playoffs (94.33%).

Neben den Trainingseinheiten hat Schelling für die RUAG Space in Linköping gearbeitet. Ab August kann sie nun ihr MBA-Studium (Master of Business Administration) aufnehmen und wird dieses voraussichtlich im Sommer 2018 abschliessen.