Basketball

Ernüchterung bei Unicorns 2. Saisonspiel gegen LK Zug Basket

Patrick Etter (13, Unicorn) erspielte vier Punkte.

Patrick Etter (13, Unicorn) erspielte vier Punkte.

Nach dem ersten Saisonsieg bei Küsnacht-Erlenbach musste Unicorn auswärts bei LK Zug Basket eine herbe Niederlage einstecken. Die Limmattaler unterliegen den Zuger mit 51:73.

Die Mannschaft erwischte einen miserablen Tag und fand zu keinem Zeitpunkt in die Partie. Unicorn spielte ohne Inspiration und das Rhythmusgefühl fehlte gänzlich. Viele einfache Würfe wurden nicht verwandelt und LK Zug Basket kam auf der Gegenseite oft zu einfachen Punkten. Folgerichtig stand es zur Halbzeit in dieser punktearmen Partie nur 23:34. Einzig Simon Bernet stemmte sich mit seinen 21 Punkten gegen die drohende Niederlage. Zug holte sich diesen nie gefährdeten Sieg und verpasste Unicorn einen Denkzettel. Endstand 51:73. Für das erste Heimspiel nächsten Freitag (20:30 Uhr, Sportanlage Seefeld) gegen BC Divac Zürich braucht Unicorn eine klare Leistungssteigerung.

Meistgesehen

Artboard 1