Im ersten Spiel des neuen Jahres hat Unicorn klar die Anfangsphase verschlafen. Bereits nach einigen Minuten stand man mit dem Rücken zur Wand und der Gegner Rüti Basket führte in der heimischen Halle mit 11:0.

Die Einhörner kämpften sich Punkt für Punkt heran und erhöhten den Druck und die Intensität in der Verteidigung. Zur Halbzeit konnten sie dadurch eine knappe Führung erarbeitet. Auf Simon Bernet, den Topscorer von Unicorn, war einmal mehr Verlass.

Nach müdem Start kam er immer besser ins Spiel und übernahm in kritischen Phasen die Verantwortung. Wie bereits im Hinspiel war es eine hart umkämpfte Partie mit dem glücklicheren Ende für die Spreitenbacher. Unicorn gewinnt 63:57 und kann damit eine ausgeglichene Bilanz ausweisen (5 Siege nach 10 Spielen). Das nächste Heimspiel für Unicorn findet am 22. Januar 2016, 20:30 Uhr, in der Sportanlage Seefeld in Spreitenbach statt.