Regionalsport-Oscars

Entertainer des Jahres: Karsten Hackel

Der zurückgetretene Trainer der Handballer aus Dietikon-Urdorf gab seinen Spielern vor jedem Spiel einen Schluck Champagner.

Der zurückgetretene Trainer der Handballer aus Dietikon-Urdorf gab seinen Spielern vor jedem Spiel einen Schluck Champagner.

Alles hat ein Ende, so auch das Sportjahr 2014. Es ist höchste Zeit, die regionalen Heldinnen und Helden zu küren – sechs an der Zahl über die Festtage. Dies ist Teil 6.

Die Handballer von Dietikon-Urdorf haben in dieser Kategorie dank des spirituellen Kreisläufers Raphael Guitton schon im 2013 den Sieg davongetragen. Sein Nachfolger ist der Trainer des Fanionteams. Hackel (33) ist ein Mann der deutlichen Worte und der unkonventionellen Wege: Legendär ist seine Neuerung, die Spieler vor jeder Partie einen Schluck Champagner zu sich nehmen zu lassen – zwecks Steigerung der Aggressivität. Hackel hält den Verein bezüglich der Vertragsverlängerung monatelang auf Trab. Die Zangengeburt glückt schliesslich. Wenige Wochen später tritt Hackel zurück. Das Team hat sich während der Abstiegsrunde der 1. Liga in ihr Schicksal ergeben, deshalb zieht Hackel zwei Partien vor dem Ende die Reissleine. Er fehlt im Limmattal – wenigstens als Typ.

Meistgesehen

Artboard 1