Turnen
Ein Traumstart in die Saison bei den Weininger-Turner

Der TV Weiningen startete am vergangenen Wochenende in die Saison – mit Erfolg. Den Auftakt bildeten die Einkampf- und Staffelmeisterschaften der Leichtathleten. Der Start verlief vielversprechend. Mit diversen Podestplätzen wussten die Athleten zu brillieren.

Merken
Drucken
Teilen
Ausdrucksstark: Die Team Aerobic klassierte sich im guten 3. Rang.

Ausdrucksstark: Die Team Aerobic klassierte sich im guten 3. Rang.

Zur Verfügung gestellt

Bei den Männern stand auf gewann Roman Beer im Stab mit einer Höhe von 4,20m. Simon Werffeli warf seinen Diskus auf 27,63m und durfte sich die Bronzemedaille umhängen lassen.

Dario Speidel zweimal Rang drei

Bei den U18 zeigte der Nachwuchs von seiner besten Seite. Dario Speidel holte gleich zweimal Rang drei. Im 100m (12,42sek), sowie im Weitsprung (4,95m). Alex Westermann sprang im Hochsprung mit 1,70m aufs oberste Podest.

Bei den Frauen holte Priska Müller nicht weniger als sechs Medaillen, wobei ihr der Sprung zuoberst aufs Podest verwehrt blieb. Eine Silbermedaille erhielt sie für die Disziplinen Hochsprung (1,45), Kugelstossen (9,25), Diskus (28,05), Weitwurf (38,75) und Schleuderball (35,21). Den dritten Platz verdiente sie sich im Speer mit 28,82m.

Intensiv an der Technik gefeilt

An den Schaukelringen, mit einer Gerätekombination und dem Team Aerobic Programm, sowie einer grossen Anzahl neuer Turnerinnen und Turner aus dem Nachwuchs, traten die Weininger an den GLZ Regional-Meisterschaften in Altstetten an. An den Schaukelringen resultierte eine 8,63, was zu 5. Rang reichte.

An der Gerätekombination passte einiges, aber noch nicht alles zusammen. Die Wertungsrichter stellten die Weininger auf Rang 7 mit der Note von 8,43. Zum Abschluss zeigte der Turnverein Weiningen das Team Aerobic. Das Programm blieb neben ein paar Anpassungen unverändert.

Starke Einzelleistungen

An der Technik und Synchronität wurde indessen stark gefeilt. Mit viel Energie zeigten die Limmattaler eine ansprechende Vorführung, welche mit der Note 9,06 und dem 3. Rang belohnt wurde. So durften die Weininger am Ende doch noch ein Pokal mit nach Hause nehmen.

Starke Einzelleistungen zeigten die Turnerinnen und Turner bereits am Samstag. Mit drei Regionalmeistern können sich Alessia Romanelli (K5). Silja Mohler (K6) und Reto Fritschi (K6) fiel die Weniniger Ausbeute äusserst erfolgreich aus. Über einen 2. Rang durfte sich Oliver Wigger (K5) freuen, dicht gefolgt von seinem Vereinskollegen Remo Müller (K5) auf Rang 3. (LIZ)