Daher braucht es nebst Können auch noch ein bisschen Wettkampfglück, um ganz vorne dabei zu sein. An den Zürcher Kantonalmeisterschaften in Fehraltorf überzeugten Turnerinnen und Turner mit zahlreichen Auszeichnungen. Somit wurde die diesjährige Wettkampfsaison in den Jugendkategorien K1 bis K4 erfolgreich abgeschlossen. Für den einzigen Sieg an diesem Wochenende war Yves Strässle im K3 besorgt.

Dies trotz eines Punktabzugs am Barren, da der Abgang die geforderte Höhe nicht ganz erfüllte. Doch mit Höchstnoten im Bodenturnen, an den Ringen und am Sprung war dem Limmattaler die zweite Goldmedaille in Folge nicht mehr zu nehmen. Strässle schnitt als bester Urdorfer ab. Ana Maria Markovic zeigte im K4 einmal mehr eine souveräne Leistung. Sie belegte mit der Höchstnote 9,65 am Reck den verdienten dritten Rang.

Bei den Aktivkategorien ging es darum, nochmals ein gutes Resultat zu erzielen, um sich somit für den Kantonalfinal zu qualifizieren. Im K5a erreichte Jenni Mentner den zehnten Rang und war dementsprechend beste Urdorferin. Ebenfalls einen Platz unter den ersten zehn sicherte sich im K6 Marie Goodall. Sie belegte den achten Schlussrang. Bei den Frauen erturnte sich Carole Jobin den dritten Rang. Nach verhaltenem Start am Boden zeigte sie drei gute Übungen an den restlichen Geräten, wofür sie auch mit der Bronzemedaille belohnt wurde. Einen Sturz am Reck hinnehmen musste Sandra Kaufmann. Trotzdem wurde sie gute Fünfte.

Auf dieses Jahr hin wurde die Teilnehmerzahl für den Kantonalfinal in den meisten Kategorien abgesetzt. Umso erfreulicher, dass insgesamt 13 Urdorferinnen am 16. September (in Weiningen) am Start sein werden. Urdorf stellt somit auch dieses Jahr wieder das grösste Kontingent bei den Turnerinnen.