Fussball
Ein bitterer Abend für Urdorf: 1:7-Abfuhr in Affoltern am Albis

Die «Stiere» haben im Nachtragsspiel gegen ein Team aus der erweiterten Spitze der 2. Liga nichts zu melden. Nachdem sich der Schaden in der ersten Halbzeit in Grenzen gehalten hat (0:2), kommt es nach dem Seitenwechsel knüppeldick.

Raphael Biermayr
Merken
Drucken
Teilen
Die Urdorfer Thomas Jenny, Bruno Frei und Marco Stara (in Rot, von links) sind mal wieder zu spät.

Die Urdorfer Thomas Jenny, Bruno Frei und Marco Stara (in Rot, von links) sind mal wieder zu spät.

Raphael Biermayr

Die Euphorie vom Beginn der Rückrunde ist endgültig verflogen. Die Limmattaler wurden von Affoltern am Albis vorgeführt. Nach einem vielversprechenden, aber brotlosen Start gingen sie unter. Den einzigen Treffer für die Gäste erzielte Dominic Galindo zum zwischenzeitlichen 1:3 (51.).

Mit dieser Niederlage weisen die Urdorfer auch nach Siegpunkten drei Punkte Rückstand auf das rettende Ufer auf, das womöglich nicht sicher ist: Wegen eines sich abzeichnenden dritten Zürcher Absteigers aus der 2. Liga interregional wird es wohl auch den Viertletzten treffen.