Fussball
Egal in welcher Liga: Röbi Rhiner bleibt Trainer des FC Urdorf

Die Trainerfrage beim Zweitligisten Urdorf ist beantwortet. Gemäss Vereinspräsident Sandro Agosti bleibt Röbi Rhiner ein weiteres Jahr auf dem Chlösterli.

Merken
Drucken
Teilen
Röbi Rhiner nach dem Spiel gegen Dietikon, als es um den Ligaerhalt ging. (Archiv)

Röbi Rhiner nach dem Spiel gegen Dietikon, als es um den Ligaerhalt ging. (Archiv)

rab

Der 43-jährige Weininger ist seit Sommer 2010 Trainer der „Stiere", für die es am letzten Spieltag der Saison vom kommenden Wochenende um den Klassenverbleib geht. Rhiner, den der Nimbus der „Unabsteigbarkeit" umgibt, bleibe nach Aussage des Präsidenten unabhängig der Ligazugehörigkeit.

Er war zuvor lange Jahre Trainer und Aktiver im FC Dietikon. Dort spielt Rhiner heute noch für die Veteranen. Einen Wechsel gibt es hingegen auf der Trainerposition in der zweiten Urdorfer Mannschaft. Peter Fürst übernimmt das Amt beim Viertligisten von Michael Lorgé. Fürst ist gegenwärtig Assistenztrainer des Teams. (bier)