Curling
Dübendorf thront weiter an der Spitze

Nach einer langen Weihnachtspause trafen sich die Curlingspieler der Kantonalen Züricher Curling Superliga in Wetzikon zur neunten Spielrunde.

Marianne Flotron
Merken
Drucken
Teilen
Impressionen der 9. Runde in Wetzikon.

Impressionen der 9. Runde in Wetzikon.

Marianne Flotron

Dabei verlor das Wetziker Team mit Armin Hauser gegen Wallisellen 1 Jens Piesbergen mit 5:7. Die Mannschaft von Weisslingen mit Silvano Pesavento musste eine deutliche Niederlage gegen Dübendorf 1 Felix Attinger einstecken (2:11). In der Frührunde erreichte Uitikon-Waldegg Jacqui Greiner im letzten End noch ein Unentschieden gegen Zürich Crystal Marc Brügger (8:8).

Das Team Limmattal mit Claudio Pescia deklassierte die Zürcher um Ersatzsitz Sven Iten klar 17:7. Die dritte Partie ging zu Gunsten von Dübendorf 2 Werner Attinger aus, sie gewannen gegen Stäfa 2 Kusi Müller problemlos mit 7:2. Ein spannendes Spiel lieferten sich Wallisellen 2 Christian Schaller und Dolder Turicum Roland Kniel. Der Sieg brachte Dolder Turicum zwei Punkte ein.

In der Spätrunde trafen Küsnacht Dumeni Degunda und Grasshopper Jean-Nicolas Longchamp aufeinander. Dabei behielten die Küsnachter knapp die Oberhand (6:5) und nahmen die Punkte mit in die Seegemeinde. Stäfa1 Martin Zürrer musste als Verlierer vom Eis. Der Gegner Uitikon-Waldegg EDOX Manuel Ruch war zu stark und gewann das Spiel mit 6:3. Die nächste Runde wird am Montag, 25.1.2016 in Dübendorf ausgetragen. Die Spiele beginnen um 18.30 Uhr (erste Runde) und 21.00 Uhr.

Zürcher Superliga 9. Runde Wetzikon

Uitikon-Waldegg Greiner:Zürich Crystal Brügger 8:8, Limmattal Pescia:Zürich Haller 17:7, Stäfa 2 Müller:Dübendorf 2 W. Attinger 2:7, Wallisellen 2 Schaller:Dolder Turicum Kniel 4:5, Dübendorf 1 F. Attinger:Weisslingen Pesavento 11:2, Wetzikon Hauser:Wallisellen Piesbergen 5:7, Küsnacht Degunda:Grasshopper Longchamp 6:5, Uitikon-Waldegg EDOX Ruch:Stäfa 1 Zürrer 6:3

Rangliste

1. Dübendorf 1 F. Attinger 14/71/40, 2. Uitikon-Waldegg EDOX Ruch 14/69/38, 3. Uitikon-Waldegg Greiner 13/62/35, 4. Wallisellen 1 Piesbergen 12/60/34, 5. Küsnacht Dugunda 12/56/37, 6. Limmattal Pescia 11/86/38, 7. Stäfa 1 Zürrer 11/61/36, 8. Dübendorf 2 W. Attinger 10/63/35, 9. Zürich Haller 8/59/35, 10. Dolder Turicum Kniel 8/51/25, 11. Wetzikon Hauser 7/54/32, 12. Weisslingen Pesavento 6/46/32, 13. Grasshopper Longchamp 5/53/34, 14. Stäfa 2 Müller 5/38/26, 15. Zürich Crystal Brügger 4/51/29, 16. Wallisellen 2 Schaller 4/39/24