Lead-Klettern

Drei Nachwuchshoffnungen in Näfels im Final

Dieses Wochenende ging es in Näfels in die Höhe.

Dieses Wochenende ging es in Näfels in die Höhe.

Am Samstag fand in Näfels der fünfte Mammut Youth Climbing Cup statt. An diesem Wettkampf wurden auch die Schweizer Meistertitel im Lead-Klettern vergeben. In den Kategorien U12, U14 und U16 nahmen 94 Athletinnen und Athleten aus der ganzen Schweiz teil.

Motiviert starteten die Athletinnen und Athleten, ging es doch um Meisterehren in der Königsdisziplin des Kletterns. Von den gestarteten Zürcher Athletinnen und Athleten konnten sich drei für die Finals qualifizieren. Das beste Ergebnis erreichte bei den Damen U16 Annalisa Tognon (Langnau a.A.) Sie verpasste als Vierte das Podest ganz knapp.

Mit zwei Tops in der Qualifikation konnte sich Anina Hilty (Illnau) souverän für den Final qualifizieren. Dort zeigte sie eine gute Leistung und kletterte auf den guten sechsten Rang. Bei den Herren U12 konnte sich zudem Josia Scherrer (Reutlingen) für den Final qualifizieren. Er belegte nach der Qualifikation den sechsten Rang. Der Finaldurchgang gelang ihm aber nicht ganz optimal und am Schluss musste er mit Rang acht zufrieden sein.

Mit Livio Baltensperger (Winkel) und Michel Erni (Affoltern a.A.), beide bei den Herren U16, sowie mit Valentin Wanner (Winterthur) erreichten die Zürcher Athleten drei weitere Top-Ten-Rangierungen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1