Leichtathletik
Doppelgold fürs Ehepaar aus Dietikon

Die Leichtathleten Arlette und Gian Marco Meier-Hunger aus Dietikon gewannen an den Schweizer Team-Meisterschaften in Colombier gleichentags je einen Meistertitel.

Jörg Greb
Merken
Drucken
Teilen
Gian Marco Meier

Gian Marco Meier

Zur Verfügung gestellt

Somit geht das Jahr 2010 als Erfolgsjahr in die Sport-Geschichte des Paars Meier-Hunger ein. Dafür hatte sie mit den Titelgewinnen über 3000 m Steeple und über 3×1000m – zusammen mit Joelle Flück und Stefanie Truttmann in Schweizer Rekordzeit – bereits vor den Team-Meisterschaften vom letzten Samstag vorgespurt. Und mit den Team-Meisterschaften in Colombier wuchs die Titel-Sammlung nochmals an: Sie und er kehrten mit der wertvollsten Auszeichnung heim. Die dritte Goldmedaille dieses Jahres von ihr war alles andere als eine Überraschung. Die Regensdorferinnen trafen im Team-Wettkampf über 800 m kaum auf ebenbürtige Konkurrenz. Souverän gingen die Favoritinnen mit dieser Rolle um. Taktisch geschickt sicherten sich Meier, Flück und Bosshard – Truttmann sorgte fürs Streichresultat – den angesteuerten Teamtitel. Den beachtlichen Durchschnittswert von 2:13,73 -Minuten realisierte das Trio.

Goldenes Familienglück

Diesen Erfolg hat Gian Marco Meier unerwartet aufpoliert. Zusammen mit Mirco Zwahlen und Roger Knill (Streichresultat: Stefan Lowiner) erlief sich Meier den Team-Titel über 1500 m. Die Durchschnittszeit von 3:56,27 Minuten – Meier lief 3:58,10 – reichte, um die favorisierten Teams von der LG LZ Oberaargau knapp und jenes des LC Basel klar hinter sich zu lassen. Und Meier war es, der als bestpositionierte Nummer 3 in Siegerpose die Ziellinie überqueren durfte.

Perfekt war somit das Familienglück: Gold für sie und Gold für ihn, am selben Tag, am selben Wettkampf. Das ist auch für das erfolgsgewohnte Paar etwas Aussergewöhnliches.