Fussball
Dietikons nächste Chance auf den Klassenerhalt

Nach der dramatisch zustande gekommenen Niederlage gegen Seuzach (1:2) reist Dietikon am Samstag ins aargauische Muri, um den Klassenverbleib sicherzustellen (17 Uhr, Brühl).

Raphael Biermayr
Merken
Drucken
Teilen
Die Dietiker wollen gegen Muri jubeln.

Die Dietiker wollen gegen Muri jubeln.

Raphael Biermayr

Dafür braucht es unter Umständen nicht mal einen Zähler der Limmattaler: Wenn Thalwil in Balzers nicht punktet, spielen sie in der kommenden Spielzeit mit Sicherheit in der 1. Liga. Und sollte das Team Ticino in Gossau verlieren, ist das höchstwahrscheinlich auch der Fall, weil das Torverhältnis der Tessiner im Vergleich mit dem Dietikons deutlich schlechter ausfällt.

FCD-Trainer Goran Ivelj mag sich nicht mit Rechnereien aufhalten, sondern setzt auf einen Erfolg seines Teams. Die Murianer sind allerdings ein formstarker Gegner: Nach zwei Siegen zuletzt haben sie noch Aussichten auf einen Aufstiegsrundenplatz. Nicht an den Aufstiegsspielen teilnehmen dürfen indes die Grasshopper-Reserven, weil in der Promotion League nur vier U21-Equipen zugelassen sind.

Dietikon muss im heutigen Match auf Stammtorhüter Joao Ngongo verzichten, der gegen Seuzach nach einem waghalsigen Ausflug die rote Karte sah und zwei Begegnungen gesperrt ist. Samuel Winkler wird ihn ersetzen. Eine ein Spiel umfassende Sperre absitzen muss Aussenverteidiger Aleksandar Miodragovic infolge seiner fünften gelben Karte. LiZ-Tipp: 1:1