Fussball
Dietikon vermeldet Wechsel: Zuber kommt – Ibrahimi geht

Der FCD hat sich auf dem Transfermarkt einen begehrten Mann geangelt: Stürmer Kevin Zuber, der morgen 23-jährig wird. Er hat einige Wechsel hinter sich und war in der vergangenen Spielzeit ein Thema bei Erstligist Wettswil-Bonstetten.

Raphael Biermayr
Merken
Drucken
Teilen
Durim Ibrahimi (in Rot) war ein Publikumsliebling in Dietikon.

Durim Ibrahimi (in Rot) war ein Publikumsliebling in Dietikon.

bier

Dieser Transfer platzte jedoch wegen der verkürzten Transferfristen. Er ging zu Linth, wo er schliesslich nicht spielen durfte, weil die Fristen auch für die 2. Liga interregional gelten. Dietikon hatte mit Srdjan Aksic einen ähnlich gelagerten «Fall». Zuber ersetzt den zu Seefeld abgewanderten Aksic denn auch. Er ist nach den Verteidigern Ivan und Ante Medakovic, Ivica Cokolic sowie Offensivspieler André Sisic der fünfte Zuzug der Limmattaler.

Nicht mehr im Kader sind neben Aksic auch Sefekt Hani (nach Schlieren) und Durim Ibrahimi (Dornach). Der Wechsel des Letztgenannten schmerzt den FCD besonders. Ibrahimi war der zweitbeste Skorer in der abgelaufenen Spielzeit und mit seiner aufopferungsvollen Spielart ein Publikumsliebling.

Er ist nach Gashi, Mustafi und Krleski der vierte Flügelspieler innert eines Jahres, der die Dornau verlässt. Das Flügelspiel ist das Herzstück der Dietiker Offensive.