Fussball
Dietikon lässt sich auf dem Weg zum Aufstieg nicht stoppen

Die Limmattaler geben sich in Küsnacht keine Blösse und gewinnen mit dem 6:3 auch das sechste Match der Rückrunde der 2. Liga interregional. Es war das 15. Pflichtspiel in Folge, das der FCD nicht verlor, 13 davon gestaltete er siegreich.

Raphael Biermayr
Merken
Drucken
Teilen
Dietikons Zivko Cajic (in Rot) steuert drei Treffer zum Sieg bei.

Dietikons Zivko Cajic (in Rot) steuert drei Treffer zum Sieg bei.

Raphael Biermayr

Der FCD walzt gegenwärtig über die Konkurrenz hinweg. Nachdem zuvor die Resultate mit einem Treffer Unterschied der Konkurrenz zumeist geschmeichelt hatte, war das 6:3 in Küsnacht hochverdient.

Dietikon brannte gegen die abstiegsbedrohten Seebuben ein Offensivfeuerwerk ab und schaltete in der Schlussphase etwas zurück. Nur so waren die drei Gegentreffer zu erklären.

Zivko Cajic traf dreimal (33., 74., 81.), sein Teamkollege Luca Dimita war Doppeltorschütze (18., 25.), ausserdem trug sich Captain Naim Haziri vom Elfmeterpunkt in die Torschützenliste ein (57.).

Es war der dritte Sieg im bereits dritten Aufeinandertreffen mit den Küsnachtern in der laufenden Saison nach einem einem 7:1 in der Vorrunde und einem 4:1 im Cup.