Die Laufköniginnen und -könige des Knoli-Cups in Aesch sind ermittelt. Bei für diesen Sommer sehr ungewöhnlich warme Temperaturen fielen am Samstag die letzten Entscheidungen im Knoli-Laufcup. Wer drei von vier Läufen dieser Saison bestritten hat, wurde für den Cup qualifiziert und erhielt das begehrte T-Shirt und einen Anerkennungspreis, gestiftet von einer Vielzahl von Sponsoren. Rund die Hälfte aller Laufteilnehmer erfüllte diese Anforderungen. Knaben und Mädchen, Männer und Frauen massen sich in insgesamt vierzehn Kategorien mit Gleichaltrigen.

Vier neue Streckenrekorde

In vier Kategorien wurden am Schlusslauf neue Streckenbestzeiten aufgestellt, so durch Michelle Gröbli (Oetwil) bei den 10- bis 11-jährigen Schülerinnen, Marc Zuberbühler (Urdorf) bei den jüngsten Schülern, Silvan Peter (Aesch ZH) bei den 13- bis 14-jährigen Schülern und durch Christian Oberbichler (Urdorf) bei den Junioren. Oberbichler pulverisierte seine im Vorjahr aufgestellte Streckenbestzeit über 3,0 km um 23,72 Sekunden und war damit als Junior fast eine Minute schneller als der schnellste Aktive, Jürg Hostetter aus Aesch.

Ein Blick in die Rangliste zeigt, dass sich in der Cupwertung deutlich mehr Läuferinnen und Läufer aus dem Bezirk Dietikon den Siegerpokal sichern konnten, als ihre Konkurrentinnen und Konkurrenten aus dem Bezirk Affoltern, die vier Laufkategorien dominierten. Seit dem Wechsel des Knoli-Schlusslaufs aus dem Säuliamt nach Aesch (ZH) haben die Teilnehmerzahlen aus dem Bezirk Affoltern etwas nachgegeben, was sich auch bei den Spitzenresultaten niederschlägt. Dennoch waren dank des Prachtwetters viele glückliche Gesichter zu sehen nach dem von der Mädchenriege Aesch durchgeführten Anlass.

Das Ziel ist 888

Zum Anlass, der 888-Jahr-Feier von Aesch im kommenden Jahr hat sich der Präsident der Organisatoren, Urs Kümmerli, das hochgesteckte Ziel gesetzt, nicht nur den Knoli-Schlusslauf in diese Feier zu integrieren, sondern auch 888 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zählen zu können. Damit ist klar, dass der Knoli-Laufcup auch 2012 wieder stattfinden wird, auch wenn für die Erreichung einer derart hohen Teilnehmerzahl noch etwas zusätzliche Werbung nötig sein wird.

.