Pontoniere
Die Dietiker kämpfen gegen den zweifelhaften Ruf ihrer Sportart an

Vor der Schweizer Meisterschaft in Sisseln AG spricht das Dietiker Topduo Roland Keller/Marcel Kohler über die Beziehung als Fahrerpaar, das sie seit 2007 sind. Zwei Jahre nach ihrem Zusammenkommen gewannen sie das Eidgenössische Wettfahren.

Drucken
Teilen
Marcel Kohler (vorn im Boot) und Roland Keller trainieren auf der stark fliessenden Limmat.

Marcel Kohler (vorn im Boot) und Roland Keller trainieren auf der stark fliessenden Limmat.

Raphael Biermayr

In ihrem ersten Wettkampf verblüfften sie als Fünfte am Eidgenössischen Wettfahren. Ihr erster gemeinsamer Podestplatz war am Eidgenössischen zwei Jahre später gleichbedeutend mit dem Titel. Für den 14 Jahre älteren Keller war es bereits der dritte Titel am prestigeträchtigsten Wettkampf (einer als Jungpontonier).

Von aussen wird der Sport oft belächelt. Es macht manchmal den Anschein, als ob das Trinken im Vordergrund stehen würde. «Es gibt Leute, denen das wichtig ist. Wer aber vorn dabei sein will, muss seriös leben», erklärt das Topduo der Dietiker.

Wie die beiden ihre Rollenverteilung interpretieren und vieles mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe vom 27. Juni.