Unihockey
Die angestrebte Titelverteidigung nur knapp verpasst

Der SV Bergdietikon musste am diesjährigen kantonalen Unihockeyturnier mit dem zweiten Platz vorlieb nehmen. Der Titelgewinn vom letzten Jahr konnte aufgrund der Finalniederlage im Penaltyschiessen nicht wiederholt werden.

Drucken
Teilen
Ein würdiger Zweiter: Der SV Bergdietikon.

Ein würdiger Zweiter: Der SV Bergdietikon.

Insgesamt 14 Mannschaften wollten verhindern, dass der SV Bergdietikon den begehrten Titel nochmals an den Heitersberg entführt. Doch zu Beginn des Turniers wurde es den Limmattalern nicht wirklich schwer gemacht. Die vier Vorrundenspiele und der anschliessende Halbfinal wurden mit Bravour gemeistert. In dieser Phase des Turniers mussten die Limmattaler den Gegnern nur ein einziges Tor zugestehen.

Kein Glück

Das Finalspiel stand während der ganzen Dauer auf Messersschneide. Die Emotionen fuhren Achterbahn und so war das Schlussresultat von 3:3 ein gerechtes Ergebnis . Nun stand das obligate Penaltyschiessen auf dem Programm, mit welchem die Bergdietiker nicht gerechnet hatten. Dieses für sie neue Element brachte ihnen kein Glück und so verloren sie den letztjährigen Titel.