Fussball

Der FC Zürich gewinnt die U21-Trophy

Beim FCZ schaffen es immer wieder Spieler aus der eigenen Jugend, hier Elvedi (links) und Djimsiti (rechts) in die 1. Mannschaft.

Beim FCZ schaffen es immer wieder Spieler aus der eigenen Jugend, hier Elvedi (links) und Djimsiti (rechts) in die 1. Mannschaft.

Anlässlich der Generalversammlung der Swiss Football League vom 21. November 2014 in Bern wurde der FC Zürich mit dem Gewinn der U21-Trophy ausgezeichnet.

Mit dieser Preisverleihung zeichnet die Liga diejenigen Clubs der Super League aus, die am meisten junge Talente, d.h. im Verein ausgebildete U21-Spieler, zum Einsatz kommen lassen. Das Preisgeld ist mit 100‘000 Franken dotiert. 50'000 Franken davon gehen an den Sieger FC Zürich, dieser Betrag wird dem Nachwuchs zugute kommen. Der FC Zürich investiert jährlich über 3 Millionen Franken in die eigene Nachwuchsabteilung. 

Lohn für harte Arbeit

Mit dieser Auszeichnung findet die Ausbildungs-Philosophie des FC Zürich eine grosse Anerkennung. Dass im Europa-League-Spiel gegen Villarreal sieben im Verein ausgebildete Spieler gleichzeitig auf dem Platz standen, war also kein Zufall.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1