Der FC Dietikon steht vor einem Transfercoup: Der frühere Super-League-Spieler Ifet Taljevic trainiert schon länger mit dem Wintermeister aus der 2.Liga interregional. Sollte der 32-jährige Offensivspieler keinen Vertrag bei einem Challenge-League-Verein erhalten, sei eine Verpflichtung möglich, sagt Trainer Goran Ivelj, der seit kurzem Inhaber des A-Diploms ist. «Ihm gefällt es grundsätzlich bei uns – mal schauen, wie es im Frühling aussieht.»

Taljevic wuchs in Berlin auf, wo er unter anderem für Tennis Borussia spielte und über Rostock, Chemnitz und St.Pauli im Jahr 2005 nach Wil fand. Nach einem Jahr in Bellinzona bestritt er von 2008 bis 2011 für Xamax und Thun 47 Matches in der Super League (10 Tore). (bier)