Basketball

Das Glück liegt direkt vor der Haustür

Robert Devcic auf dem Hartplatz bei der Seefeld-Halle in Spreitenbach, wo er seine ersten Körbe warf.

Robert Devcic auf dem Hartplatz bei der Seefeld-Halle in Spreitenbach, wo er seine ersten Körbe warf.

Der frühere NLA-Akteur Robert Devcic erhofft sich bei Erstligist Unicorn Spreitenbach-Dietikon einen Neuanfang. Der Traum an eine Profikarriere hat er aufgegeben - doch die Leidenschaft und die Freude für den Sport bleibt.

Stolze 23 Punkte erzielte Robert Devcic jüngst im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten BC Divac Zürich, das knapp mit 70:77 verloren ging. Es war sein viertes Spiel für Unicorn Spreitenbach-Dietikon und gleichzeitig sein bestes. Der Neuzugang ist angekommen. Wobei, so neu ist er gar nicht: Er sagt, dass er schon bei Trainingsausfällen seiner früheren Vereine in Basel und Aarau gerne bei Unicorn mittrainiert hat.

«Der Wechsel war folglich immer bloss eine Frage der Zeit», gibt der Spreitenbacher zu. Der Transfer des 22-jährigen bringt sichtlich mehr Qualität und frisches Blut in die zunehmend leicht alternde Mannschaft. Trainer Patrick Etter freut sich über seinen neuen Schützling: «Robert ist sicher eine Verstärkung für uns und bringt trotz seines Alters sehr viel Erfahrung auf höchstem Schweizer Niveau mit, von der wir alle profitieren können.»

Vom Turnunterricht in die NLA

Aufmerksam auf Devcics Talent wurde als Erster sein Oberstufen-Turnlehrer, der den damals Fussball spielenden Teenager zum Basketball bekehrte. Eine gute Entscheidung, wie sich herausgestellt hat. «Damals stand ich in voller Fussball-Montur auf dem Platz und erntete skeptische Blicke von den Mitspielern», erinnert er sich lächelnd. Via Baden und Tägerig gelang ihm der grosse Sprung zu den Grasshoppers. Bei GC schnupperte Devcic erstmals NLB-Luft und galt als Versprechen für die Zukunft.

Der Wechsel zur Saison 2012/13 in die höchste Spielklasse zu den Starwings Basel markierte den zeitweiligen Höhepunkt. «Ich absolvierte eine starke Vorbereitung, war voller Selbstvertrauen und sagte mir, ‹ich kann Profi werden›», blickt der gebürtige Kroate auf die ersten Monate bei den Starwings zurück. Trotz eines vielversprechenden Starts wurden die Einsätze seltener, ausserdem warfen hartnäckige Probleme im Adduktoren-Bereich sowie eine Hüft-Operation den athletischen Flügelspieler zurück.

Um Spielpraxis zu sammeln erfolgte nach zwei Jahren im vergangenen Sommer der Wechsel in die Nationalliga B zum BC Alte Kanti Aarau. Ein Missverständnis, bloss nach einem halben Jahr kehrte er dem Verein den Rücken und wagte einen Neuanfang in der Spreitenbacher Turnhalle Seefeld, Heimstätte von Unicorn Spreitenbach-Dietikon. Sie liegt nur rund 100 Meter von seiner Wohnung entfernt.

Eine Karriere ist illusorisch

Denkt er heute an seine früheren sportlichen Ambitionen zurück, schüttelt er bloss den Kopf und schmunzelt. «Es braucht sehr, sehr viel, um in der Schweiz eine Basketball-Karriere zu lancieren. Es ist beinahe unmöglich. Erst nach meiner Hüft-Operation, als ich mir grundsätzliche Fragen bezüglich meiner sportlichen Situation stellte, wurde mir das klar», stellt Devcic resigniert fest. Es sei für Fortschritt ein gewisses Niveau nötig, das in der Schweiz kaum vorhanden sei.

Videointerview mit Robert Devcic

Videointerview mit Robert Devcic

Als Beispiel nennt er Tabo Sefolosha, NBA-Spieler und Aushängeschild der Schweizer Basketballszene, der schon mit 17 Jahren den Schritt nach Italien wagte. «Bloss ist ein früher Auslandswechsel schwierig vereinbar mit einer Lehre und somit ein Risiko», argumentiert der Spreitenbacher und spricht aus Erfahrung, dass, selbst wenn man es in der Schweiz in die höchste Spielklasse schaffe, «der enorme Zeitaufwand, verglichen mit dem bescheidenen Verdienst, wenig lukrativ ist.»

Ob er nicht doch lieber beim Fussball geblieben wäre? «Nein. Basketball ist meine grosse Leidenschaft. Wir haben bei Unicorn einen starken Zusammenhalt und Spass, wir wollen erfolgreichen und attraktiven Basketball spielen. Mehr brauch ich nicht.»

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1