Fussball

Birmensdorf spielt zum Rückrundenstart mit dem Feuer

Birmensdorfer Jubel nach dem Tor zum 1:0.

Birmensdorfer Jubel nach dem Tor zum 1:0.

Der von starken Schwankungen durchzogene erste Pflichtspiel-Auftritt gegen Kosova II endet mit einem 3:2-Erfolg. Der FCB hält in der 3. Liga damit an der Tabellenspitze Schritt mit Schlieren, das gegen Morava 3:0 gewinnt.

Genau 17 Minuten Schnörkellosigkeit reichten den Limmattalern am Ende zum Sieg. Nach dem Wiederanpfiff köpfelte zunächst Luca Hofmann eine Corner-Flanke über das Tor. Besser machte es Mardem De Castro mit seinem Hechtkopfball in der 56. Minute.

Nur wenige Sekunden zuvor hatten Aleksandar Petrovic die Gäste in Führung gebracht. In der 62. Minute schliesslich machte Alim Fraynov mit dem dritten Tor vom Elfmeterpunkt alles klar.

3. Liga: Kosova II - Birmensdorf

3. Liga: Kosova II - Birmensdorf


Birmensdorf macht Kosova stark

Alles klar? Diesen Eindruck musste man nach dieser überraschend szenenreichen ersten Phase nach der Halbzeitpause erhalten. Es machte den Anschein, als hätte sich das in der Defensive überforderte Kosova aufgegeben.

Doch es hatte mit Birmensdorf einen Gegner, der in einer Laissez-faire-Manier selbst dafür sorgte, dass der Kontrahent nicht aufstecken musste. Wenngleich: Das nicht minder hoffnungsstiftende 1:3 war ein Glückstreffer.

Der wohl als Flanke gedacht Torschuss von Dear Meta senkte sich nach einem eigenartigen Flugverlauf hinter Torhüter Markus Würsten in die Maschen. Anschliessend aber spielten die Gäste mit dem Feuer.

Petrovic, der kurz vor dem Gegentreffer den Pfosten getroffen hatte, traf in zahlreichen Kontersituationen in erstaunlicher Regelmässigkeit die falsche Entscheidung zwischen Schuss und Zuspiel.

Und hinten schauten fünf Birmensdorfer zu, wie der Ball wie bei einer Trainings-Kopfballstafette durch die Luft flog und schliesslich im Strafraum landete, wo Daut Ajeti per Seitfallzieher zum 2:3 traf (89.). Der Ausgleich lag trotz zweier Eckbälle am Ende aber nie mehr wirklich in Reichweite für die Gastgeber. Der Birmensdorfer Sieg ging in Ordnung. Der Aufstiegskandidat machte trotz Vorbereitungsmentalität viel mehr für die Partie und hätte dem dritten Treffer einige weitere folgen lassen können.

Niedecken bereitet Tor vor

Sein Comeback im FCB nach einer Meniskusoperation gab Stephan Niedecken. Der sanftmütige Hüne im Sturm hielt sich in Zweikämpfen am Boden oft zurück. Nachdem er einmal hartnäckig geblieben war, lancierte er Petrovic sehenswert mit einem Pass in die Tiefe. Es war die Vorbereitung des ersten Tors der Limmattaler.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1