Fussball
Andi Wiederkehr wird zum zweiten Mal Trainer in Urdorf

Der frühere Profispieler aus Dietikon übernimmt das Team vom scheidenden Röbi Rhiner nach der laufenden Spielzeit. Der 43-Jährige wirkte bereits erfolgreich von 2008 bis 2010 auf dem Chlösterli.

Raphael Biermayr
Merken
Drucken
Teilen
Andi Wiederkehr feiert vor drei Jahren auf dem Urdorfer Chlösterli den Aufstieg in die 2. Liga.

Andi Wiederkehr feiert vor drei Jahren auf dem Urdorfer Chlösterli den Aufstieg in die 2. Liga.

bier

Die Parallelen sind frappant: Andi Wiederkehr übernimmt die Mannschaft wie 2008 schon nach dem Abstieg in die 3. Liga. Unter seiner Führung kehrten die «Stiere» sofort zurück in die 2. Liga und hielten sich dank des «Wunders von Wädenswil» – 3:2-Sieg nach 0:2-Rückstand – oben.

Nach dem Klassenverbleib verliess Wiederkehr den FCU, weil er sich auf eine neue Herausforderung in der Arbeitswelt konzentrieren wollte. In seinem neuen Job als Bankberater kehrte der Rotschopf vor einem Jahr auf die Trainerbank zurück, beim Drittligisten Würenlos.

Bei den Aargauern sass er einer groben Fehleinschätzung auf. Zu Saisonbeginn sprach er vom Erreichen der Aufstiegsspiele, am Saisonende stand der Abstieg.

Die Urdorfer bestreiten am Sonntag in Rüti (14 Uhr) das letzte Match der Saison. Nach dem seit dem letzten Wochenende feststehenden Abstieg der Limmattaler ist es in Bezug auf die Tabelle bedeutungslos.