13. Zürich Marathon
9643 angemeldete Läuferinnen und Läufer aus aller Welt

Am Sonntag, 19. April findet der 13. Zürich Marathon statt. Die flache und landschaftlich reizvolle Strecke zieht LäuferInnen aus aller Welt an. Erfreulicherweise ist aus dem Ausland kein Anmelderückgang zu verzeichnen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Zahl der Angemeldeten für den Zürich Marathon stieg im Vergleich zum Vorjahr.

Die Zahl der Angemeldeten für den Zürich Marathon stieg im Vergleich zum Vorjahr.

Keystone

Der Anmeldeschluss für den Zürich Marathon ist vorbei. 9643 LäuferInnen sind für einen der drei Läufe angemeldet, was einem Plus von 190 Anmeldungen im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Rund zwei Drittel der Angemeldeten sind SchweizerInnen. Der beliebte Teamrun war trotz Erhöhung auf 950 Teams einmal mehr bereits vor Anmeldeschluss ausverkauft. Der Grossteil der angemeldeten Teams startet unter der Kategorie «Mixed».

Die zwei ältesten Marathonläufer unter allen Angemeldeten sind 79-jährig. Beide Läufer waren bereits letztes Jahr am Zürich Marathon am Start und beide haben die Strecke von 42,195 Kilometern erfolgreich absolviert. Total sind 20 Männer, die älter als 70 sind, für den Marathon angemeldet. Als älteste Person aller Läufe startet eine 81-jährige Aargauerin am Cityrun.

Ein durchmischtes Teilnehmerfeld

Der Anteil weiblicher Teilnehmerinnen liegt mit 34 Prozent im Bereich des letzten Jahres. Dabei entsteht die Ungleichheit vor allem bei den älteren LäuferInnen. Bei den höheren Jahrgängen herrscht dagegen überraschend genaue «Gleichberechtigung»: In der Alterskategorie 10- bis 29-Jährige sind exakt gleich viele Läuferinnen wie Läufer angemeldet.

Nicht nur bei den Kantonen, auch bei den Nationen zeigt der Zürich Marathon hohe Diversität: Neben den 6406 angemeldeten SchweizerInnen werden LäuferInnen von 84 weiteren Nationalitäten in Zürich am Start sein. Unter ihnen sind 1148 Deutsche, 212 BritInnen, 85 InderInnen und 40 BrasilianerInnen. Zehn Prozent der Anmeldungen stammen von LäuferInnen aus dem Ausland. Das bedeutet, dass trotz des starken Frankens kein Anmelderückgang von LäuferInnen aus dem Ausland zu verzeichnen ist.

Dreifacher Startschuss

Der Startschuss für den Zürich Marathon wird um 8:30 Uhr von Regierungsrat Thomas Heiniger, Ehrenstarter und Botschafter des Zürich Marathon, abgefeuert. Er ist zugleich auch Tempomacher für die Endzeit von vier Stunden. Die Startschüsse für den Teamrun um 8:37 Uhr und den Cityrun um 8:43 Uhr werden von Anita Buri, Ex-Miss Schweiz und Botschafterin des Teamrun, ausgelöst.

Anita Buri wird mit drei weiteren Promis am Teamrun starten. Auch in den anderen beiden Disziplinen gibt es laufende Prominenz: Jonathan Schächter von Radio 24, besser bekannt als «Jontsch», startet am Zürich Marathon und die weltbekannte Eiskunstläuferin Sarah Meier wird am Cityrun am Start stehen.