Türlerseelauf

9. Türlerseelauf lockte 550 Läuferinnen und Läufer an den Start

Herrliches Sommerwetter beim Türlerseelauf.

Herrliches Sommerwetter beim Türlerseelauf.

Die Sommerhitze und die zu bewältigenden Höhenmeter sorgten für ein anspruchsvolles Rennen im Rahmen des ZKB ZüriLaufCups im Zürcher Säuliamt. Fikru Salale bei den Herren und Susanne Rüegger bei den Frauen bewältigten die Strecke heute mit Bravour und holten den Tagessieg nach Hause.

Die 14.85 Kilometer lange Strecke des Türlerseelaufs begann mit einer starken Steigung und führte danach auf Feldwege und Strassen via Wängi zum Türlersee. Beim Schulhaus in Affoltern am Albis ging es dann über die Ziellinie. Die über 550 Läuferinnen und Läufer wurden nach den anfänglichen Strapazen mit einem attraktiven Ausblick über den See belohnt. Zahlreiche Zuschauer vor Ort genossen das schöne Wetter und feuerten die Teilnehmer an.

Fikru Salale aus Bülach zeigte seine hervorragende Form. Mit der Zeit von 44.48,9 sicherte er sich bei den Männern den Platz zuoberst auf dem Siegertreppchen. Damit übertraf Salale den Streckenrekord, aufgestellt vom Mohammednur Hamd im 2014. Bei den Frauen freute sich Susanne Rüegger aus Cham über ihre tolle Leistung. Sie lief mit grossem Vorsprung auf ihre Konkurrentinnen ins Ziel.

Die Leichtathletik-Vereinigung Albis sorgte als OK-Team zusammen mit zahlreichen
Helferinnen und Helfern dafür, dass der Türlerseelauf gut gelang. Auch dieses
Jahr war er ein voller Erfolg. Der Türlerseelauf ist Teil des ZKB ZüriLaufCups,
der unter dem Patronat der Zürcher Kantonalbank steht.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1