Volleyball
200 Volleyballer am Turnier in Bonstetten

Traditionsgemäss findet am ersten Wochenende des neuen Jahres das Brot- und Speck-Turnier in Bonstetten statt. Am Samstag spielen jeweils Damenteams aus den unteren Ligen und am Sonntag ausschliesslich Mixedteams.

Hugo Lombriser
Merken
Drucken
Teilen
Das Turnier war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg.

Das Turnier war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg.

Stephan Tuor

Das Turnier war auch dieses Jahr stark besucht und es gab erneut attraktive und unterhaltsame Spiele in allen Kategorien zu sehen. Insgesamt fanden 22 Teams den Weg nach Bonstetten, eines davon aus Bern und eines aus Chur. Die Volleyballer schätzen es, sich nach den Feiertagen gegeneinander zu messen und gleichzeitig um Speck (der Preis, den jedes Team erhält) und gegen den Speck (den eigenen) zu spielen. Dank schönem Wetter waren viele Spaziergänger unterwegs, von denen einige einen Abstecher in die Schachenhalle machten und die Spiele mit grossem Interesse mitverfolgten.

BSCO Tornados aus Obfelden siegte bei den Damen im Finalspiel gegen das unverwüstliche Team aus Chur, das es sich schon seit vielen Jahren nicht nehmen lässt, dabei zu sein.
Am Sonntag gewann in der höchsten Stärkeklasse das Team von Volley S9, Blue Dynamite, gegen das Team aus Bern in einem packenden Finale. In der Kategorie B gewann das Team Crazy gegen Vobits und in der Kategorie C siegte Manschettlis vor Picadilly.